Taiwan Rundreise | Ureinwohner-Bergdorf Smangus | Taiwan Individualreisen

Sie wollen eine Nacht bei den noch traditionell lebenden Ureinwohnern Taiwans verbringen? Dann reisen Sie in das verborgene Bergdorf Smangus. Lassen Sie Ihre Taiwan Rundreise individuell zusammenstellen.

Taiwans Ureinwohner

Tief in den Wäldern des Hsinchu-Gebirges liegt die Atayal-Ureinwohner-Siedlung, ein kleines Bergdorf, das bis in die 90er Jahre vollständig von der Außenwelt abgeschlossen war. Die Bewohner lebten jahrhundertelang von Jagd und Handel. Um 1990 wurde ein jahrhundertealter roter Zypressenwald entdeckt. Dieser seltene Wald zog Touristen an und Taiwanesen begannen sich in der Gegend niederzulassen, um den Wald auszubeuten und so viel Geld wie möglich zu verdienen. Auch Investoren kamen, mit der Intention das Land der Bewohner zu kaufen. Dies führte zu einem intensiven Wettbewerb unter den einst friedlichen Bewohnern. Die Dorfbewohner waren sich plötzlich bewusst, dass sie sowohl ihr Land als auch ihre Unabhängigkeit verlieren könnten, wenn sie nicht zusammenhalten würden.

So entstand die "Smangus Tribal Labour Co-op", ursprünglich bestehend aus acht indigenen Familien, die ihre Küche, ihre Häuser und ihr Einkommen zu einer Genossenschaft vereinten, um das Gleichgewicht zwischen ihrem Lebensstil und dem Tourismus wieder herzustellen. Ihr System verläuft parallel zur traditionellen Atayal-Kultur, wobei die Dorfbewohner (wie zuvor) Ernte und Beute zur Stärkung der sozialen Beziehungen teilten. Sie vertrauten "Gaga", der traditionellen Atayal-Ethik und den sozialen Regeln ihrer Vorfahren.

Heute sind fast alle indigenen Familien der Genossenschaft angeschlossen. Der Touristenstrom ist reguliert und externe Investoren werden ferngehalten. Die Einnahmen werden hauptsächlich zum Schutz der Umwelt verwendet und helfen der lokalen Gemeinschaft, ihre traditionelle Kultur wiederzuentdecken und neu zu erfinden. Sie beschäftigen mehr als 47 Dorfbewohner und finanzieren auch den Bau einer Grundschule.

Kurzum: ein einzigartiges, erfolgreiches Nachhaltigkeitsprojekt.

Notiz: Smangus kann momentan aufgrund von Straßenarbeiten nicht unter der Woche besucht werden.
Aufenthalt kann außerdem nicht verkürzt werden.

Mehr lesen

Taiwans Ureinwohner

Tief in den Wäldern des Hsinchu-Gebirges liegt die Atayal-Ureinwohner-Siedlung, ein kleines Bergdorf, das bis in die 90er Jahre vollständig von der Außenwelt abgeschlossen war. Die Bewohner lebten jahrhundertelang von Jagd und Handel. Um 1990 wurde ein jahrhundertealter roter Zypressenwald entdeckt. Dieser seltene Wald zog Touristen an und Taiwanesen begannen sich in der Gegend niederzulassen, um den Wald auszubeuten und so viel Geld wie möglich zu verdienen. Auch Investoren kamen, mit der Intention das Land der Bewohner zu kaufen. Dies führte zu einem intensiven Wettbewerb unter den einst friedlichen Bewohnern. Die Dorfbewohner waren sich plötzlich bewusst, dass sie sowohl ihr Land als auch ihre Unabhängigkeit verlieren könnten, wenn sie nicht zusammenhalten würden.

So entstand die "Smangus Tribal Labour Co-op", ursprünglich bestehend aus acht indigenen Familien, die ihre Küche, ihre Häuser und ihr Einkommen zu einer Genossenschaft vereinten, um das Gleichgewicht zwischen ihrem Lebensstil und dem Tourismus wieder herzustellen. Ihr System verläuft parallel zur traditionellen Atayal-Kultur, wobei die Dorfbewohner (wie zuvor) Ernte und Beute zur Stärkung der sozialen Beziehungen teilten. Sie vertrauten "Gaga", der traditionellen Atayal-Ethik und den sozialen Regeln ihrer Vorfahren.

Heute sind fast alle indigenen Familien der Genossenschaft angeschlossen. Der Touristenstrom ist reguliert und externe Investoren werden ferngehalten. Die Einnahmen werden hauptsächlich zum Schutz der Umwelt verwendet und helfen der lokalen Gemeinschaft, ihre traditionelle Kultur wiederzuentdecken und neu zu erfinden. Sie beschäftigen mehr als 47 Dorfbewohner und finanzieren auch den Bau einer Grundschule.

Kurzum: ein einzigartiges, erfolgreiches Nachhaltigkeitsprojekt.

Notiz: Smangus kann momentan aufgrund von Straßenarbeiten nicht unter der Woche besucht werden.
Aufenthalt kann außerdem nicht verkürzt werden.

Reiseplan (3 Tage/2 Nächte)

Tag 1 - Xinzhu - Smangus (3 Std. Fahrt)
Tag 2 - Smangus Bergdorf
Tag 3 - Smangus - Taipeh (4 Std. Fahrt)

Erleben Sie Europa auf unsere Art!!

100 % maßgeschneidert, persönlich und fachkundig organisiert, abseits vom Massentourismus, kleinmaßstäbig und nachhaltig, wo es möglich ist.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

Tag 1 - Xinzhu - Smangus

Tag 1 - Xinzhu - Smangus

Am Morgen holen Sie Ihren Mietwagen ab und beginnen Ihre Reise in die Berge. Nach ca. 3 Stunden Fahrt kommen Sie in Smangus an.

Sobald Sie aus dem Auto steigen, werden Sie die frische Luft und den Geruch von Bäumen in großen Höhen spüren. Die Stille wird ein angenehmes, entspannendes Gefühl für Sie sein, insbesondere wenn Sie aus der geschäftigen Stadt kommen. Viele Besucher geben an, in dieser Umgebung wirklich mit der Natur Kontakt aufgenommen zu haben. Ein früherer Besucher sagte hier zu folgenden Themen :  „... Obwohl es nicht wie ein unentwickelter Stamm aussieht, wie ich es mir vorgestellt hatte, wurde er modernisiert, um seine Tradition fortzusetzen und die Umwelt zu schützen.“

Sie erhalten eine kurze Einführung in das örtliche Leben und die Geschichte dieser Gemeinschaft. Danach können Sie die Gegend auf eigene Faust erkunden.

Tief in den Wäldern des Hsinchu-Gebirges liegt die Atayal-Ureinwohner-Siedlung, ein kleines Bergdorf, das bis in die 90er Jahre vollständig von der Außenwelt abgeschlossen war. Die Bewohner lebten jahrhundertelang von Jagd und Handel. Um 1990 wurde ein jahrhundertealter roter Zypressenwald entdeckt. Dieser seltene Wald zog Touristen an und Taiwanesen begannen sich in der Gegend niederzulassen, um den Wald auszubeuten und so viel Geld wie möglich zu verdienen. Auch Investoren kamen, mit der Intention das Land der Bewohner zu kaufen. Dies führte zu einem intensiven Wettbewerb unter den einst friedlichen Bewohnern. Die Dorfbewohner waren sich plötzlich bewusst, dass sie sowohl ihr Land als auch ihre Unabhängigkeit verlieren könnten, wenn sie nicht zusammenhalten würden.

So entstand die  "Smangus Tribal Labour Co-op", ursprünglich bestehend aus acht indigenen Familien, die ihre Küche, ihre Häuser und ihr Einkommen zu einer Genossenschaft vereinten, um das Gleichgewicht zwischen ihrem Lebensstil und dem Tourismus wieder herzustellen. Ihr System verläuft parallel zur traditionellen Atayal-Kultur, wobei die Dorfbewohner (wie zuvor) Ernte und Beute zur Stärkung der sozialen Beziehungen teilten. Sie vertrauten "Gaga", der traditionellen Atayal-Ethik und den sozialen Regeln ihrer Vorfahren.

Heute sind fast alle indigenen Familien der Genossenschaft angeschlossen. Der Touristenstrom ist reguliert und externe Investoren werden ferngehalten. Die Einnahmen werden hauptsächlich zum Schutz der Umwelt verwendet und helfen der lokalen Gemeinschaft, ihre traditionelle Kultur wiederzuentdecken und neu zu erfinden. Sie beschäftigen mehr als 47 Dorfbewohner und finanzieren auch den Bau einer Grundschule.

Tag 2 - Smangus

Tag 2 - Smangus

Heute wachen Sie mit dem frischen Duft der Wälder um Sie herum auf. Es wird gesagt, dass diese Luft die Gedanken aufhellt. Sie haben den ganzen Tag Zeit, um in die Natur einzutauchen.

Sie können z.B. eine Wanderung durch den Smanguswald zu den größten Zypressenbäumen machen. Die Atayal nennen diese Bäume Yaya gpalong, was "Mutter" bedeutet. Es ist eine Wanderung von 11 km, für die Sie ca. 4 bis 5 Stunden brauchen. Auf dem Weg begegnen Sie allen Arten von Pflanzen, die die Atayal anbauen und als Kräuter oder Arzneimittel verwenden.

Der Öko-Naturpark Karow wurde früher für den Anbau von Getreide genutzt und ist jetzt ein ruhiger Wald, in dem Sie die Kunst des Bogenschießens erleben können. Sie können auch an kulturellen Abenden und Zeremonien teilnehmen, bei denen Sie die Vision und die Ideale dieses besonderen Stammes besser verstehen können. Es gibt genug Guides, die Ihnen gerne mehr über ihre Geschichte und Bräuche erzählen!

Tag 3 - Smangus - Taipeh

Heute verlassen Sie die Ruhe des Waldes und fahren in etwa 4 Stunden nach Taipeh. Hier geben Sie den Mietwagen wieder ab.

Übersicht Ihrer Reise

Ausflüge

Bausteine

Weitere Tipps für Ihre Taiwan Reise

Nord-Taiwan: Wulai

Heiße Quellen und Ureinwohnerkultur nicht weit von Taipeh
  • 2 Tage
  • €70 pro Person

Nord-Taiwan: Taipeh

Zwischenstopp im vielseitigen Taipeh
  • 4 Tage
  • €260 pro Person

Süd-Taiwan: Strandverlängerung Kenting

Strand, Schnorcheln, Tauchen und Wandern im Kenting Nationalpark
  • 4 Tage
  • €210 pro Person

Preis

Selfdrive: Geheimes Ureinwohner-Bergdorf Smangus

3 Tage
ab €170,-

ab € 170

Reisepreis ab 250 € pro Person, bezogen auf zwei Personen im Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:

- Übernachtung in Smangus BnB, inklusive Frühstück
- Mietwagen
- 2 x Abendessen

Nicht enthalte
n:
- andere nicht aufgeführte Speisen und Getränke
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten, sofern nicht anders angegeben

Hinzufügen

Preis

Selfdrive: Geheimes Ureinwohner-Bergdorf Smangus

ohne internationale Flüge

ab € 170

Reisepreis ab 250 € pro Person, bezogen auf zwei Personen im Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:

- Übernachtung in Smangus BnB, inklusive Frühstück
- Mietwagen
- 2 x Abendessen

Nicht enthalte
n:
- andere nicht aufgeführte Speisen und Getränke
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten, sofern nicht anders angegeben

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Taiwan?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Selfdrive: Geheimes Ureinwohner-Bergdorf Smangus

3 Tage

Übernachtung bei den Ureinwohnern Taiwans

€ 170 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Taiwan Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Nord-Taiwan: Taipeh

    Zwischenstopp im vielseitigen Taipeh
    • 4 Tage
    • €260 pro Person

    Nord-Taiwan: Wulai

    Heiße Quellen und Ureinwohnerkultur nicht weit von Taipeh
    • 2 Tage
    • €70 pro Person

    Selfdrive in Taiwan: Reisen mit dem Mietwagen

    Reise mit dem Mietwagen für maximale Freiheit
    • 1 Tage
    • €0 pro Person

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps