Mongolei Festival Reise | Mongolei Privatreise | Dimsum Reisen

Mongolei Festival Reise. Sie werden ein einzigartiges Klosterfest im atemberaubenden Amarbayasgalant Kloster, im Norden der Mongolei miterleben. Lassen Sie sich Ihre Mongolei Rundreise von uns zusammenstellen.

Mongolei Festival Reise

Klosterfest im schönsten Kloster der Mongolei
Beeindruckende Natur
Kontakt mit lokalen Nomaden
Rundreise für wahre Abenteurer
Viele bereits inkludierte Leistungen


Dimsum hat eine für den wahren Abenteurer eine wunderbare Mongoleireise zusammengestellt. Sie fahren über weite Grasebenen, vorbei an imposanten Bergketten und schönen Seen. Sie werden mehrere Naturparks besuchen, machen Bekanntschaft mit den mongolischen Nomaden und verbleiben in mongolischen Jurten. Bei Amarbayasgalant besuchen das beeindruckende Klosterfest, wo Mönche prachtvolle, kostümierte Tänze aufführen.

Sie beginnen Ihre Reise in der mongolischen Hauptstadt und von dort aus geht es nach Süden bis in die Wüste Gobi mit seinen Sanddünen, Eistälern und spektakulären Felsformationen.. Durch Wiesen und über Hügellandschaften fahren Sie nach Karkhorin, wo Sie die Überreste des berühmten Karakorum, einst die Hauptstadt des mongolischen Reiches, bewundern können. Über das schöne Terkhiin Tsagaan fahren Sie in die nördlichen Taiga, wo Sie am Khovsgol See verbleiben. Wer weiß, vielleicht begegnen Ihnen Rentiernomaden. Dann fahren Sie zum schönsten Kloster des Landes, das Amarbayasgalant, wo Sie das jährliche Klosterfest erleben. Über den Khustai Nationalpark mit seinen Przewalski Pferden, kehren Sie schließlich nach Ulan Bator zurück.

Das Amarbayasgalant Klosterfest findet jedes Jahr im September statt. Genaue Daten erhalten Sie auf Anfrage.
Natürlich kann die Reise komplett nach Maß zusammengestellt werden und daher auch außerhalb vom September stattfinden. Denn auch ohne das Klosterfest ist die Reise ein einziges Fest!

Mehr lesen
schließen

Abenteuerliche Reise mit Klosterfest im schönsten Kloster der Mongolei

Klosterfest im schönsten Kloster der Mongolei
Beeindruckende Natur
Kontakt mit lokalen Nomaden
Rundreise für wahre Abenteurer
Viele bereits inkludierte Leistungen


Dimsum hat eine für den wahren Abenteurer eine wunderbare Mongoleireise zusammengestellt. Sie fahren über weite Grasebenen, vorbei an imposanten Bergketten und schönen Seen. Sie werden mehrere Naturparks besuchen, machen Bekanntschaft mit den mongolischen Nomaden und verbleiben in mongolischen Jurten. Bei Amarbayasgalant besuchen das beeindruckende Klosterfest, wo Mönche prachtvolle, kostümierte Tänze aufführen.

Sie beginnen Ihre Reise in der mongolischen Hauptstadt und von dort aus geht es nach Süden bis in die Wüste Gobi mit seinen Sanddünen, Eistälern und spektakulären Felsformationen.. Durch Wiesen und über Hügellandschaften fahren Sie nach Karkhorin, wo Sie die Überreste des berühmten Karakorum, einst die Hauptstadt des mongolischen Reiches, bewundern können. Über das schöne Terkhiin Tsagaan fahren Sie in die nördlichen Taiga, wo Sie am Khovsgol See verbleiben. Wer weiß, vielleicht begegnen Ihnen Rentiernomaden. Dann fahren Sie zum schönsten Kloster des Landes, das Amarbayasgalant, wo Sie das jährliche Klosterfest erleben. Über den Khustai Nationalpark mit seinen Przewalski Pferden, kehren Sie schließlich nach Ulan Bator zurück.

Das Amarbayasgalant Klosterfest findet jedes Jahr im September statt. Genaue Daten erhalten Sie auf Anfrage.
Natürlich kann die Reise komplett nach Maß zusammengestellt werden und daher auch außerhalb vom September stattfinden. Denn auch ohne das Klosterfest ist die Reise ein einziges Fest!

Reiseplan (22 Tage / 21 Nächte)

1.Tag   - Ankunft Ulan Bator
2.Tag   - Ulan Bator - Baga Gazriin Chuluu
3.Tag   - Baga Gazriin Chuluu - Tsagaan Suvarga
4.Tag   - Tsagaan Suvarga - Yol Tal
5.Tag   - Yol - Hongor Sanddünen
6.Tag   - Hongor - Bayanzag
7.Tag   - Bayanzag - Ongi
8.Tag   - Ongi - Orkhon
9.Tag   - Orkhon - Kharkhorin
10.Tag - Kharkorin - Tsenher Heißwasserquellen
11.Tag - Tsenkher - Terkhiin Tsagaan See
12.Tag - Terkhiin Tsagaan See
13.Tag - Terkhiin Tsagaan - Shine Ider
14.Tag - Shine Ider - Khovsgol See
15.Tag - Khovsgol See
16.Tag - Khovsgol See - Hutag Ondor
17.Tag - Hutag Ondor - Amarbayasgalant
18.Tag - Amarbayasgalant Klosterfest
19.Tag - Amarbayasgalant - Khustai
20.Tag - Khustai - Ulan Bator
21.Tag - Ulan Bator
22.Tag - Abreise Ulan Bator

Reiseplan
und Reisebeschreibung

1.Tag Ankunft Ulan Bator

Nach Ankunft am Dzenghiz Khan Flughafen fahren Sie in Ihr Hotel, in zentraler Lage der Stadt. Ulan Bator hat auf den ersten Blick alle Merkmale einer grauen, verfallenen, sowjetischen Stadt, aber wenn sie zum Leben kommt, werden Sie feststellen, dass es eine ganze Menge zu erleben gibt. Rund um die zentrale Verkehrsader der Stadt; Peace Avenue, gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Bars, Restaurants und Terrassen. Die Straße zeigt ein gutes Bild der Bevölkerung der Mongolei; von traditionell gekleideten alten Männern bis hin zu junge Modernen Leuten, die nach den neuesten Trends gekleidet sind.
Heute steht einen Ausflug entlang der bekannten Highlights der Stadt auf dem Programm. Sie beginnen am Ganden Khiid, dem wichtigsten buddhistischen Tempel der Stadt. Die Tempeltürme, mit der beeindruckenden weißen Gebetshalle, ragen hoch über den Rest der Bebauung hinaus. Es ist eine Mischung aus Touristen, Gläubigen und Pilgern, die durch die Anlage gehen und die riesige Buddha-Statue bewundern. Als nächstes besuchen Sie den Chojjin Lama-Tempel, einer der ältesten im Land. Der leicht verfallene Tempel steht im scharfen Kontrast zu den blauen verspiegelten Fenstern des hochmodernen Bürokomplexes von nebenan, eines der markantesten Gebäude auf der Peace Avenue. Der Tempel gleicht offensichtlich einen tibetischen Tempel, vor allem die Innenseite, er enthält aber auch einige Bilder des Bogd Khan, des geistlichen und weltlichen Führers der Mongolen, sowie einige bemerkenswerte Skulpturen des berühmten mongolischen Künstlers Zanabazar. Von der Außenseite ähnelt der Tempel eher dem chinesischen Stil. Dieser Stil spiegelt sich auch im Winter-Palast von Bogd Khan, auch in einem etwas baufälligen Zustand, ist er jetzt in erster Linie ein Museum am Stadtrand. Sie können dann das staatliche Museum der mongolischen Geschichte besuchen und durch die glorreiche Vergangenheit der Mongolei gehen; einst eines der größten Reiche auf Erden, dass sich jetzt auf der Peripherie der Weltbühne befindet. Sie sehen unter anderem die Kostüme vieler Völker und Clans der Mongolei. Kostüme, die Sie auch sehen werden, wenn Sie am Abend einen Auftritt buddhistischer Chaam Tänzer und berühmter Halssänger besuchen.

2.Tag Ulan Bator - Baga Garziin Chuluu

Am nächsten Tag besuchen Sie den Gurvansaikhan National Park, dieser liegt in Süd-Gobi. Dort gibt es eine Reihe von bemerkenswerten Naturphänomenen. Einer der schönsten Orte in der Mongolei, ist das Yoltal, ein Gletscher zwischen 2 hohen Felswänden, eine zugefrorene Fläche inmitten der Wüste Gobi. Die Umgebung lädt ein zu einer Wanderung und vielleicht sehen Sie sogar Geier. Yol bedeutet Geier. Sie übernachten in einem Gerkamp.

3.Tag Baga Gazrin Chuluu – Tsagaan Suvarga

Die nächste Station ist Tsagaan Suvargaa, wörtlich "weiße Stupas“. Die Landschaft hier war einst ein Meeresboden und ist nun ein schönes Gebiet,  mit 30 Meter hohen Kalkstein-Formationen.

4.Tag Tsagaan Suvarga – Yol Tal

In den nächsten Tagen besuchen Sie den Gurvansaikhan National Park, wo es eine Reihe von bemerkenswerten Naturphänomenen gibt in der Süd-Gobi. Einer der schönsten Orte in der Mongolei, ist das Yoltal, einem Gletscher zwischen 2 hohen Felswänden, eine zugefrorene Fläche inmitten der Wüste Gobi. Die Umgebung lädt ein zu einer Wanderung und vielleicht sehen Sie sogar Geier. Yol bedeutet Geier.

5.Tag Yol Tal - Khongoriin Sanddünen

Die Khongor Sanddünen sind bekannt als "singender Sand." Die Dünen dehnen sich über eine Fläche von 180 Kilometer aus und sind manchmal 80 Meter hoch. Zwischen den Dünen gibt es fruchtbare grüne Streifen entlang des Khongoriin Gol Flusses. Hier können Sie herrlich wandern. Vielleicht möchten Sie auch einmal die Dünen erklimmen und sich wieder runterrutschen lassen. Sie besuchen auch eine Kamelfarm.

6.Tag Khongor – Bayanzag

Bei den berühmten roten Sandsteinfelsen von Bayanzag wurden im Jahre 1922 die ersten Dinosaurier-Eier von dem amerikanischen Paläontologen Roy Chapman gefunden. Außerdem fand er viele Dinosaurier-Knochen, die überzeugende Beweise dafür, dass es in der Geschichte der Erde einst Dinosaurier gab. Heute ist es ein kleines Museum.

7.Tag Bayanzag – Ongi

Sie fahren nach Norden in die Ongi Region. Die Landschaft ändert sich wieder, denn Sie verlassen die Gobiwüste. In Ongi besuchen Sie die Überreste des Ongiin Hiid Klosters. Einst war das Kloster eine Haltestelle der mongolischen Pilger auf ihrem Weg nach Tibet.

8.Tag Ongii - Orkhon Wasserfall

Sie fahren etwa 8 Stunden in nördliche Richtung und verlassen damit die Wüste Gobi. Sie reisen durch das Orchon-Tal, wo Vulkanausbrüche und Erdbeben im Laufe der Jahrhunderte eine beeindruckende Landschaft geschaffen haben. Natürlich halten Sie beim Orchon Wasserfall.

9.Tag Orkhon - Karkhorin

Es ist eine 4 stündige Fahrt zum zentralen Teil der Mongolei bei Karkhorin. Dies war einst die berühmte Hauptstadt des mongolischen Reiches, bekannt als Karakorum. Nun ist es ein kleiner Ort, mit einigen verfallenen Industriewerken, aber berühmt für das Erdene Zuu Kloster; das größte im Land. Selbstverständlich besuchen Sie das Kloster mit seinen berühmten Klostermauern  von 108 Stupas (108 ist eine heilige Zahl für Buddhisten) und seinen zahlreichen Tempeln. Am Rande des Klosters, dass aus Steinen von Karakorum erbaut wurde, steht eine einsame, steinerne Schildkröte, das einzige, was noch vom einst so berühmten Karakorum übrig geblieben ist.

10.Tag Karkhorin – Tsenkher, über Tsetserleg

Sie setzen Ihre Reise fort und allmählich verschwinden sogar die Pfade, die noch einer Straße ähneln. Jeder fährt jetzt auf den Wiesen. Hier kann man gänzlich seinen eigenen Weg fahren. Unterwegs nach Tsenkher halten Sie kurz an dem heiligen Felsen von Taikhar Chuluu, bevor Sie in die Provinzstadt Tsetserleg kommen. Auch hier umgeben die Gerviertel die Stadt. In der Stadt besuchen Sie den Zayain Gegeenii Sum-Komplex, ein alter buddhistischer Tempel-Komplex, der leider größtenteils zerstört wurde. Allerdings sind einige Tempel noch erhalten. Manche werden als Tempel genutzt, andere als Museum. Nach Tsetserleg fahren Sie weiter auf den Wiesen und nach einem langen Tag erreichen Sie Tsenkher. Und wonach verlangt man nach einem Tag in Auto? Genau, herrlich entspannen in einer heißen Quelle, an der frische Luft, mit Blick auf die grünen Hügel und Gers von Tsenkher.

11.Tag Tsenkher - Terkhiin Tsagaan

Nach dem Frühstück fahren Sie zum schönen Terkhiin Tsagaan See, auch bekannt als " the Great White See“. Er liegt auf 2.000 Metern Höhe. Dies ist einer der schönsten Seen der Mongolei. Sie können hier zu Fuß zu dem Gipfel eines Vulkankraters auf fast 3.000 Meter Höhe und Pferdeliebhaber können rund um den See reiten. Rund um den See gibt es zahlreiche Herden von weidenden Pferden und Schafen. Sie übernachten in einem Gerkamp.

12.Tag Terkhiin Tsagaan

Ein Ruhetag am See. Sie können sich von den Reisetagen erholen, ein wenig wandern, das Leben der Nomaden beobachten oder gar nichts tun und die schöne Umgebung genießen.

13.Tag Terkhiin Tsagaan – Shine Ider

Heute steht ein weiterer See auf dem Programm; Der Zuun Nuur See. Der Weg dorthin führt wieder durch eine reizvolle Berglandschaft, quer durch die Hügel von Khangai. Sie halten kurz in der Ortschaft Jargalant. Auch hier gibt es ein vollständig verfallenes Kloster;  es gibt kein Geld, um die vielen Klöster zu reparieren, die während der sowjetischen Besatzung zerstört wurden. Allerdings gibt es regelmäßige buddhistische Zeremonien in einem nahe gelegenen Gebäude. Nach noch ein paar Autostunden erreichen Sie den Zuun Nuur See, nicht weit vom Dorf Shine Ider entfernt. Hier übernachten Sie in einem Gerkamp.

14.Tag Shine Ider- Khovsgol See

Die Reise geht weiter durch eine schöne Landschaft, genau die Landschaft, wie Sie sich die Mongolei vorstellen. Sie sehen überall Nomaden, die auf dem Pferd ihre Herden zusammentreiben, Rauch kommt aus den Gers, kleine Flüsse strömen über die grüne Wiesen, Murmeltiere und Erdhörnchen tummeln sich, Adler und Geier schweben durch die Luft und sobald Sie anhalten, genießen Sie die reine Stille. Es ist, als ob Sie sich in einer lebenden Postkarte bewegen. Das Leben ist hier ist wie vor Hunderten von Jahren. Die einzigen Spuren des 21. Jahrhunderts sind die Solarpaneele neben den Gers, Satellitenschüsseln für den Fernsehempfang und die Motoren, die die meisten Nomaden nutzen, um die weit abgetriebene Herden zurückzuholen.
Wenn es die Zeit erlaubt, machen Sie einen Halt in Moron, eine schöne Provinzstadt mit einem lebhaften Markt. Mongolen fahren hin und her mit ihren Pferdewagen. Sie sehen viele charakteristische, verwitterte Gesichter, viele in traditioneller Kleidung in dieser russisch aussehenden Stadt, mit vielen Holzhäusern. Am Rande der Stadt kann man das Danzandarjaa Kloster besuchen, das schön mit den Wiesen und dem endlosen Himmel kontrastiert.
Nach etwa drei Stunden erreichen Sie Khatgal, ein kleines Dorf an der Südseite des Sees. Es folgt noch eine kleine Fahrt durch den Wald und dann sind Sie am Zielort für heute. Der Khovsgol See liegt vor Ihnen, ein wunderschöner Anblick. Der See ist enorm groß und einer der größten Süßwasserreservoirs der Welt. Der See und seine Umgebung ähneln dem etwas weiter weg gelegenen Baikalsee.

15.Tag Khovsgol See

Entlang des Sees sehen Sie neben den Gers auch viele Blockhütten; Sibirien ist nahe. Auch ein paar Tipis, die Unterkünfte der Ysaatane, der Rentiernomaden, werden Sie entdecken. Dieser Teil der Bevölkerung, wovon nur etwa vierhundert in der Mongolei leben, wohnen eigentlich etwas weiter, in der Darkhad Depression, etwa drei Tage vom See entfernt. Allerdings sind einige Tsaatane mit ihren Rentieren zu den Ufern des Sees gezogen, in der Hoffnung etwas Geld durch den Tourismus zu verdienen. Ein logischer Gedanke, bei der Armut und harter Existenz, des Lebens in der mongolischen Taiga. Aber es ist eine Wahl, die leider verheerend für die Rentiere sein wird; die Blätter die sie essen, gibt es hier nicht und viele Rentiere überleben deshalb am Khogsvol See nicht.

16.Tag Khovsgol See – Hutag Ondor

Sie fahren weiter durch die Hügel, sehen Herden von Schafen und Ziegen und einige Dorfbewohner in einer Umgebung von Pinienwäldern, typisch für den Norden der Mongolei, der an die sibirischen Taiga grenzt. Sie werden einige Ovoos sehen, Steinhaufen mit Gebetsfahnen auf einem Hügel oder Berg, aber auch an einem See oder heiligen Baum. Die Natur wird verehrt, es herrscht ein starker schamanischer Einfluss. Der Schamanismus ist gerade in diesem Bereich sehr lebendig; Hier leben Tsaatane, Burjaten und Darkhaade.

17.Tag Hutag Ondor – Amarbayasgalant

Heute fahren Sie in etwa 8 Stunden von Hutag Ondor nach Amarbayarsgalant. Sie genießen noch einmal die Landschaft der Mongolei. Überall sieht man Herden und Nomaden. Manchmal gibt es Nomaden die ihren Ger aufbauen oder abbrechen, oder vielleicht sehen Sie wie das Vieh gemolken oder die Pferde trainiert werden.
Am Ende des Tages erreichen Sie Amarbayarsgalant Khiid; eines der schönsten und größten buddhistischen Klöster im Land, das seit Beginn der neunziger Jahre, nach der demokratischen Revolution, wieder verwendet wird. Es ist eines der wenigen Klöster in der kommunistischen Zeit, das nicht vollständig zerstört wurde. Früh am morgen gibt es in den Tempeln Gottesdienste, die besucht werden können.
Sie übernachten in einem Ger Camp. Am Abend wird für Sie der Holzofen an geheizt und am nächsten Morgen um sechs Uhr, schleicht jemand sich lautlos in den Ger, um den Herd in Betrieb zu nehmen; ein Ritual, dass sich jeden Morgen wiederholt.

18. und 19.Tag Amarbayasgalant / Klosterfest

Sie haben zwei Tage für den Besuch des Amarbayasgalant Klosterfestes. Am ersten Tag des Festivals gibt es buddhistische Vorträge, am zweiten Tag maskierte Cham Tänze, wo Mönche in prächtigen Gewänden, mit großen Masken, auf hypnotischer Musik von Trommeln und Blasinstrumenten tanzen. Aus weiter Entfernung, kommen die Einheimischen in ihren besten Kleidern, um an dem Fest teilzunehmen.

20.Tag Amarbayasgalant – Khustai National Park

Als letzter Haltestelle bevor Sie wieder nach Ulan Bator fahren besuchen Sie den Naturpark Khustai. In einer wunderschönen Gegend mit Wiesen und Hügeln, begeben Sie sich auf die Suche nach den berühmten Przewalski- Pferden. Die Schönheit des Parks besteht darin, dass hier noch viele Nomaden leben. So können Sie sich vertraut machen mit dem Nomadenleben und genießen die schöne Landschaft. Außerdem gibt es alte türkische Grabsteine zu sehen. Und das alles eine halbe Stunde Fahrt von der Hauptstadt. Es waren Holländer die die Wiedereinführung des Przewalski- Pferdes möglich gemacht haben. Und noch immer unterstützt die niederländische Regierung diesen Park. Das Przewalski- Pferd ist das letzte "echte" Urpferd, das Pferd, von dem alle anderen Pferde abstammen. Es war fast ausgestorben in der Wildnis, aber jetzt gibt es eine lebensfähige Herde in diesem Park. Insgesamt gibt es rund 400 Takhi (wie die Mongolen das Pferd nennen) in der Mongolei, von denen 250 im Khustai National Park leben. Die beste Chance die Pferde zu sehen ist am frühen Morgen oder am späten Abend, wenn sie aus den Bergen herunterkommen, um am Fluss zu trinken.

21.Tag Khustai National Park - Ulan bator

Am Morgen können Sie noch einmal auf die Suche nach Pferden und anderen Wildtieren gehen. Dann geht es zurück nach Ulan Bator, eine zweistündige Fahrt auf einer guten Straße. Am Nachmittag können Sie in einem der vielen Geschäfte in der Stadt einkaufen. Besuchen Sie unbedingt den State Department Store. Dort gibt es eine umfangreiche Sammlung von Souvenirs.

22.Tag Abreise Ulan Bator

Angebotsanfrage

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Übersicht Ihrer Reise

Weitere Inspirationen für Ihre Rundreise

Unser Mongolei Reisespezialist wählt für Sie geeignete Ausflüge aus. Sehen Sie hier, was wir zu bieten haben und fügen Sie diese direkt in den Angebotskorb ein

Ausflüge

Mongolei, Reiten

Ausflug

Um die Mongolei so zu erfahren wie die Mongolen, sollten Sie das Land zu Pferd erkunden. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir einen 2-3-tägigen Ausritt organisieren. Dies kann in der Umgebung des Khovsgol Sees, im Terelj Park oder beim Terkhiin Tsagaan See stattfinden. Sie übernachten in Zelten, in der Nähe einer mongolischen Familie, die Pferde vermietet. Sie reiten 2-5 Stunden pro Tag, essen mit den Nomaden und erleben so während dieser paar Tage die überwältigende Natur der Mongolei kennen.

€ 400 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei, unter den Nomaden

Ausflug

Machen Sie Ihre Reise in die Mongolei zu einem einmaligen Erlebnis, indem Sie für ein paar Tage bei den Nomaden verbleiben. So erleben Sie die Praxis des Nomadenlebens hautnah. Sie übernachten in einem Ger zusammen mit der Familie, oder wenn Sie es wünschen, in einem eigenen Ger. Sie sind Teil des täglichen Lebens, kümmern sich um das Vieh, melken, reiten, essen. Kurz gesagt, eine echte "meet-a-local" Erfahrung. Sie werden etwa 2-3 Tage bei einer Nomadenfamilie verbleiben. Dieser Aufenthalt ist an mehreren Orten in Ihre Reise zu integrieren, unter anderem beim Khovsgol See, beim Terkhiin Tsagaan See und im Terelj National Park.

€ 325 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei, Kamelritt

Ausflug

Erleben Sie die Mongolei auf dem Rücken eines Kamels. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir einen zwei- bis dreitägigen Kamelritt für Sie organisieren. Unter anderem geht das in den Khongor Sanddünen, in der Wüste Gobi und in den Khogno Khan Bergen. Sie verbringen 2-4 Stunden pro Tag auf einem Kamel und übernachten in Zelten, die für Sie bei den Gers der Familie bereit gestellt werden, die sich auch um die Kamele kümmert. Zusammen mit einem Reiseführer machen Sie einen Ausflug durch die Steppe und / oder Wüste. Neben der Erfahrung des Kamelreitens, erfahren Sie auch das Leben der mongolischen Nomaden hautnah. Ein echtes meet-a-local Erlebnis!

€ 400 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei, Trekkings

Ausflug

Die Mongolei ist ein Paradies für Wanderer. Die unberührte weite Landschaft lädt zu langen Wanderungen ein. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir zwei- bis dreitägige Tagesausflüge in Ihre Reiseroute einplanen. Diese können unter anderem beim Khovsgol See, beim Terkhiin Tsagaan See, in Uran Togool und im Altai-Gebirge stattfinden. Sie übernachten in Zelten, die in der Nähe einer mongolischen Nomadenfamilie aufgebaut werden. So erleben Sie auch das mongolische Nomadenleben.

€ 250 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei

Mongolei, Reiten

  • Ausflug
  • €400 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei, Reiten

Ausflug | € 400 Pro Person für 2-3 Tage

Um die Mongolei so zu erfahren wie die Mongolen, sollten Sie das Land zu Pferd erkunden. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir einen 2-3-tägigen Ausritt organisieren. Dies kann in der Umgebung des Khovsgol Sees, im Terelj Park oder beim Terkhiin Tsagaan See stattfinden. Sie übernachten in Zelten, in der Nähe einer mongolischen Familie, die Pferde vermietet. Sie reiten 2-5 Stunden pro Tag, essen mit den Nomaden und erleben so während dieser paar Tage die überwältigende Natur der Mongolei kennen.

Mongolei

Mongolei, unter den Nomaden

  • Ausflug
  • €325 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei, unter den Nomaden

Ausflug | € 325 Pro Person für 2-3 Tage

Machen Sie Ihre Reise in die Mongolei zu einem einmaligen Erlebnis, indem Sie für ein paar Tage bei den Nomaden verbleiben. So erleben Sie die Praxis des Nomadenlebens hautnah. Sie übernachten in einem Ger zusammen mit der Familie, oder wenn Sie es wünschen, in einem eigenen Ger. Sie sind Teil des täglichen Lebens, kümmern sich um das Vieh, melken, reiten, essen. Kurz gesagt, eine echte "meet-a-local" Erfahrung. Sie werden etwa 2-3 Tage bei einer Nomadenfamilie verbleiben. Dieser Aufenthalt ist an mehreren Orten in Ihre Reise zu integrieren, unter anderem beim Khovsgol See, beim Terkhiin Tsagaan See und im Terelj National Park.

Mongolei

Mongolei, Kamelritt

  • Ausflug
  • €400 Pro Person für 2-3 Tage

Mongolei, Kamelritt

Ausflug | € 400 Pro Person für 2-3 Tage

Erleben Sie die Mongolei auf dem Rücken eines Kamels. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir einen zwei- bis dreitägigen Kamelritt für Sie organisieren. Unter anderem geht das in den Khongor Sanddünen, in der Wüste Gobi und in den Khogno Khan Bergen. Sie verbringen 2-4 Stunden pro Tag auf einem Kamel und übernachten in Zelten, die für Sie bei den Gers der Familie bereit gestellt werden, die sich auch um die Kamele kümmert. Zusammen mit einem Reiseführer machen Sie einen Ausflug durch die Steppe und / oder Wüste. Neben der Erfahrung des Kamelreitens, erfahren Sie auch das Leben der mongolischen Nomaden hautnah. Ein echtes meet-a-local Erlebnis!

Erlebe Mongolei mit Dimsum Reisen

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Bausteine, Ausflüge und komfortablere Hotels. Unsere Reisespezialisten gestalten Ihre Rundreise persönlich und zu 100% individuell.

Persönliche Begegnungen auf nichtkommerzieller Basis.

Meet-a-local

Meet-a-local

Gaumenfreude für Feinschmecker: Streetfood-Touren, Kochkurse, Spitzenrestaurants usw.

Foodies

Foodies

Abenteuerlich und Off the beaten Track

Rough

Rough

Hike, bike, raft etc.

Active

Active

Massagen, Yoga, Zen, Hot Stone, Slow-Travel

Mindful

Mindful

Weitere Tipps für Ihre Mongolei Reise

Meet-a-local

Foodies

Rough

Active

Mindful

Zugfahrt von Moskau nach Peking mit kurzem Aufenthalt in der Mongolei

  • Baustein
  • 11 Tage
  • €1295 PRO PERSON

Rundreise entlang kasachischen Nomaden in der Westmongolei

  • Baustein
  • 6 Tage
  • €1970 pro Person

Zugfahrt von Moskau nach Peking mit längerem Aufenthalt in der Mongolei

  • Baustein
  • Tage
  • €945 pro Person

Preis

22 Tage | ab €3895,-

ab € 3895,- pro Person, bei 2 Personen

Das Arrangement beinhaltet:

- Unterkünfte in Hotels und Gers
- alle Mahlzeiten (außer in Ulan Bator, wo nur das Frühstück beinhaltet ist)
- privater Transport während der ganzen Reise

Nicht beinhaltet:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- englischsprachige Reiseführung (Aufpreis €)
- Trinkgelder
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- meet-a-local Aktivitäten

Hinzufügen

Preis

Mongolei Festival Reise

ohne internationale Flüge

ab € 3895,- pro Person, bei 2 Personen

Das Arrangement beinhaltet:

- Unterkünfte in Hotels und Gers
- alle Mahlzeiten (außer in Ulan Bator, wo nur das Frühstück beinhaltet ist)
- privater Transport während der ganzen Reise

Nicht beinhaltet:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- englischsprachige Reiseführung (Aufpreis €)
- Trinkgelder
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- meet-a-local Aktivitäten

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Mongolei?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Hinzufügen

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>

zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Mongolei Festival Reise

22 Tage
Mongolei Rundreise mit Amarbayasgalant Klosterfest

€ 3895 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Mongolei Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Zugfahrt von Moskau nach Peking mit kurzem Aufenthalt in der Mongolei

    • Baustein
    • 11 Tage
    • €1295 PRO PERSON

    Khustai und Terelj Naturpark Reise

    • Baustein
    • 4 Tage
    • €1025 pro Person

    Zugfahrt von Moskau nach Peking mit längerem Aufenthalt in der Mongolei

    • Baustein
    • Tage
    • €945 pro Person

Ausflüge

    Mongolei

    Mongolei, Reiten

    • Ausflug
    • Tage
    • €400 Pro Person für 2-3 Tage

    Mongolei, Reiten

    | € 400 Pro Person für 2-3 Tage

    Um die Mongolei so zu erfahren wie die Mongolen, sollten Sie das Land zu Pferd erkunden. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir einen 2-3-tägigen Ausritt organisieren. Dies kann in der Umgebung des Khovsgol Sees, im Terelj Park oder beim Terkhiin Tsagaan See stattfinden. Sie übernachten in Zelten, in der Nähe einer mongolischen Familie, die Pferde vermietet. Sie reiten 2-5 Stunden pro Tag, essen mit den Nomaden und erleben so während dieser paar Tage die überwältigende Natur der Mongolei kennen.

    Mongolei

    Mongolei, unter den Nomaden

    • Ausflug
    • Tage
    • €325 Pro Person für 2-3 Tage

    Mongolei, unter den Nomaden

    | € 325 Pro Person für 2-3 Tage

    Machen Sie Ihre Reise in die Mongolei zu einem einmaligen Erlebnis, indem Sie für ein paar Tage bei den Nomaden verbleiben. So erleben Sie die Praxis des Nomadenlebens hautnah. Sie übernachten in einem Ger zusammen mit der Familie, oder wenn Sie es wünschen, in einem eigenen Ger. Sie sind Teil des täglichen Lebens, kümmern sich um das Vieh, melken, reiten, essen. Kurz gesagt, eine echte "meet-a-local" Erfahrung. Sie werden etwa 2-3 Tage bei einer Nomadenfamilie verbleiben. Dieser Aufenthalt ist an mehreren Orten in Ihre Reise zu integrieren, unter anderem beim Khovsgol See, beim Terkhiin Tsagaan See und im Terelj National Park.

    Mongolei

    Mongolei, Kamelritt

    • Ausflug
    • Tage
    • €400 Pro Person für 2-3 Tage

    Mongolei, Kamelritt

    | € 400 Pro Person für 2-3 Tage

    Erleben Sie die Mongolei auf dem Rücken eines Kamels. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir einen zwei- bis dreitägigen Kamelritt für Sie organisieren. Unter anderem geht das in den Khongor Sanddünen, in der Wüste Gobi und in den Khogno Khan Bergen. Sie verbringen 2-4 Stunden pro Tag auf einem Kamel und übernachten in Zelten, die für Sie bei den Gers der Familie bereit gestellt werden, die sich auch um die Kamele kümmert. Zusammen mit einem Reiseführer machen Sie einen Ausflug durch die Steppe und / oder Wüste. Neben der Erfahrung des Kamelreitens, erfahren Sie auch das Leben der mongolischen Nomaden hautnah. Ein echtes meet-a-local Erlebnis!

    Mongolei

    Mongolei, Trekkings

    • Ausflug
    • Tage
    • €250 Pro Person für 2-3 Tage

    Mongolei, Trekkings

    | € 250 Pro Person für 2-3 Tage

    Die Mongolei ist ein Paradies für Wanderer. Die unberührte weite Landschaft lädt zu langen Wanderungen ein. An verschiedenen Orten in der Mongolei, können wir zwei- bis dreitägige Tagesausflüge in Ihre Reiseroute einplanen. Diese können unter anderem beim Khovsgol See, beim Terkhiin Tsagaan See, in Uran Togool und im Altai-Gebirge stattfinden. Sie übernachten in Zelten, die in der Nähe einer mongolischen Nomadenfamilie aufgebaut werden. So erleben Sie auch das mongolische Nomadenleben.