Familienreise Ladakh | Ladakh Rundreise | Dimsum Reisen

Familienreise Ladakh. Ein Familienreise nach Ladakh im indischen Himalaya ist ein echtes Abenteuer für eine Familie mit älteren Kindern. Ihr idealer Familienreise nach Ladakh buchen Sie bei Dimsum Reisen.

inleiding

Beispieltext, bitte ändern.

Mehr lesen

inleiding

Beispieltext, bitte ändern.

Abenteuerreise mit älteren Kindern durch den indischen Himalaya

Aktive Reise für Familien mit älteren Kindern
Atemberaubende Bergwelt
Tibetische Klöster und farbenfrohe Festivals
Viele optionale Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung


Eine Familienreise nach Ladakh im indischen Himalaya ist ein echtes Abenteuer für Familien mit älteren Kindern, die herausfordernde Outdoor-Aktivitäten lieben.
Die zerklüftete Mondlandschaft von Ladakh ist atemberaubend schön, insbesondere der Himalaya. Hier finden Sie versteckte tibetische Klöster und es werden farbenfrohe Festivals gefeiert. Der Überlandweg dorhin ist bereits ein Erlbenis für sich.

Sie beginnen die Reise in der indischen Hauptstadt Delhi. Danach geht es durch das grüne Kullu Tal, wonach Sie langsam an Höhe gewinnen. In Manali bestehen bereits viele Outdoor Adventure Möglichkeiten; Rafting, Reiten, Paragliding, aber auch längere Trekkings gehören dazu.
Danach aber beginnt das eigentliche Abenteuer; in ein paar Tagen fahren Sie durch die atemberaubende Bergwelt nach Ladakh. Sie fahren auf einer Höhe von durchschnittlich 4000 Metern. Einmal in der Hauptstadt Leh angekommen, haben Sie ein paar Tage zum Ausruhen und um die viele Klöster zu besuchen. Dann beginnt eine dreitägige Wanderung, die Yangtang Wanderung zum wunderschönen Kloster von Lamayuru. Über das Kloster von Alchi kehren Sie zurück nach Leh. Am nächsten Tag gehen Sie raften in der Umgebung von Leh. Von dort werden Sie zurück nach Delhi fliegen. Hier haben Sie noch einen letzten Tag, um einen Spaziergang durch die Stadt zu machen, begleitet von ehemaligen Straßenkindern im Rahmen eines von ihnen ins Leben gerufenen Projektes.

Diese Reise sollte man im Sommer machen, denn das ist die beste Zeit, um Ladakh zu besuchen. Selbstverständlich können Sie die Reise mit Ausflügen zu anderen Orten in Indien verlängern, wie zum Beispiel dem Taj Mahal in Agra, den Palästen und der Wüste in Rajasthan oder dem Strand von Goa.

Reiseplan Ladakh Familienreise (21 Tage / 20 Nächte )

1.Tag   - Ankunft Delhi
2.Tag   - Zugfahrt Delhi - Chandigarh
3.Tag   - Chandigarh - Rewalsar
4.Tag   - Newalsar - Manali über Nagar
5.Tag   - Manali
6.Tag   - Manali
7.Tag   - Manali - Keylong
8.Tag   - Keylong - Sarchu
9.Tag   - Sarchu - Leh
10.Tag - Leh
11.Tag - Leh
12.Tag - Leh
13.Tag - Start Sham Trekking
14.Tag - Sham Trekking
15.Tag - Sham Trekking - Lamayuru
16.Tag - Lamayuru - Leh über Alchi
17.Tag - Leh / Raften
18.Tag - Leh
19.Tag - Leh - Delhi
20.Tag - Delhi
21.Tag - Abreise Delhi

Erleben Sie Europa auf unsere Art!!

100 % maßgeschneidert, persönlich und fachkundig organisiert, abseits vom Massentourismus, kleinmaßstäbig und nachhaltig, wo es möglich ist.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

1.Tag Ankunft Delhi

1.Tag Ankunft Delhi

Sie kommen an am Flughafen Delhi. Die meisten Flüge aus Europa landen um Mitternacht an diesem Flughafen, der 2010 eröffnet wurde. Nach der Zollkontrolle werden Sie von einem Mitarbeiter unserer lokalen Agentur erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren.

2.Tag Delhi - Chandigarh

2.Tag Delhi - Chandigarh

Heute können Sie sich in Delhi akklimatisieren. Sie können die Stadt auf eigene Faust erkunden.
Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Zug nach Chandigarh, diese Fahrt dauert in etwa drei Stunden(von 17.15 - 20.40). Die Fahrzeit kann aber leicht variieren. Chandigarh ist bei Architekturliebhabern bekannt als die Stadt, die von dem französischen Stadtplaner Le Corbusier entworfen wurde.

3.Tag Chandigarh - Rewalsar

3.Tag Chandigarh - Rewalsar

Heute fahren Sie in die Berge. Sie reisen in das Kulu Tal in den Ausläufern des Himalaya. Von Mandi fahren Sie die Berge hinein, bis Sie an dem See von Rewalsar ankommen. Der Rewalsarsee liegt auf einer Höhe von 735 Metern und ist heilig, sowohl für Sikhs, Hindus als auch für Buddhisten. Von jedem Glauben gibt es einen Tempel und ein Kloster. Es ist ein wichtiger Wallfahrtsort. Für Buddhisten ist es der Ort, wo der Geist des Friedens, Padmasambava ruht. Er meditierte viele Jahre lang am Ufer des Sees in einer Höhle. Padmasambava, auch bekannt als Guru Rinpoche der Tibeter, wird verehrt, weil er den Buddhismus im Jahre 747 nach Tibet brachte. Der See wird von den Tibetern Pema Tso genannt, der See des Lotos. Es gibt mehrere buddistische und Hindu-Tempel um den See. Hoch über dem See erhebt sich ein neues Bild von Padmasambhava.

4.Tag Rewalsar - Manali, über Nagar

4.Tag Rewalsar - Manali, über Nagar

Sie steigen in Richtung Mandy ab, fahren in das grüne Kullu Tal und folgen dem Beas Fluss. Das Kullu Tal ist ein schönes grünes Tal voller Holzdörfer, typisch für das Kullu Tal. Dort finden Sie auch schöne Hindu-Tempel aus Holz. Auf dem Weg dorthin können Sie die Festung von Nagar besichtigen. Diese Festung, auf 1870 Metern, bietet eine schöne Aussicht auf das Kullu Tal. Die große hölzerne Festung ist 500 Jahre alt und beherbergt den heiligen Jagtipath Tempel, außerdem gibt es ein Restaurant. In Nagar gibt es auch eine Galerie des russischen Künstlers Roerich. Von Nagar ist es noch eine Stunde bis nach Manali. Einst ein rustikales Dorf im Kullu Tal ist es jetzt völlig verändert. In den 70er Jahren kamen die Hippies und jetzt ist es einer der touristischen Orte von Indien. Besonders für die Inder selbst.Es ist das ultimative Ziel für die Inder ihre Flitterwochen zu verbringen und am Rohtang Pass Ski zu fahren. Sie übernachten in einem gemütlichen Hotel in der Altstadt von Manali. Hier sind Sie inmitten des traditionellen Dorflebens. Am Morgen ziehen die Frauen mit ihrem Vieh auf die Felder, hängen die Wäsche zum trocknen oder gehen zur Feldarbeit. Sie finden hier viele Obstgärten.

5.Tag Manali

5.Tag Manali

Der Name Manali kommt von Manu, einem lokalen Gott. Die Geschichte besagt, dass er in alten Zeiten, die Welt vor einer großen Flut gerettet hat, die die ganze Erde und die Menschheit ausgelöscht hätte. Im alten Manali gibt es einen schönen Tempel von Manu, umgeben von alten Bauernhöfen. Einige Geschichten aus der Mahabaratha finden im Kullutal statt. Hadimba, die Göttin aus Dungri, (ein kleines Dorf neben Manali) tritt in dieser Legende als die Frau von Bhima auf, der den Pandavabrüdern bei einem anderen Bruder, einem bösen Dämon, geholfen hat. Jedes mal wenn die Einheimischen nicht glücklich sind mit dem Wetter, es zu viel oder zu wenig regnet, gehen sie nach Hadimba und schlachten ein paar Ziegen oder Schafe. Das Blut wird von Hadimba verwendet, um böse Dämonen zu besänftigen und um dafür zu sorgen, dass es wieder besser wird. Der Hadimba Tempel wurde im Jahre 1533 erbaut und besteht aus einer Pagoda mit vier Schichten von schönen Schnitzereien. In der Nähe von Manali gibt auch eine Reihe von heißen Quellen, wovon Vashist die berühmteste ist.
Sie machen heute, zusammen mit einem lokalen Reiseführer, einen Spaziergang durch Manali.

6.Tag Manali

6.Tag Manali

Manali ist einer der beliebtesten Orte für indische Touristen, zum Teil wegen seiner Nähe zum Schnee auf dem Rohtang Pass. Dies bedeutet auch, dass es relativ viele Möglichkeiten für Aktivitäten gibt. Sie haben die Wahl ob Sie einen langen Spaziergang machen oder zum Beispiel lieber raften, reiten oder sogar Gleitschirmfliegen wollen. Alle diese Aktivitäten können vor Ort gebucht werden.

7.Tag Manali - Keylong

7.Tag Manali - Keylong

Ein langer Reisetag steht bevor. Aber es ist eine atemberaubende Reise. Sie beginnen mit dem Aufstieg des Rohtang Passes (3950 m) und fahren nun auf großer Höhe (zwischen 3000 und 4000 m). Der Rohtang Pass ist heute ein Anziehungspunkt für indische Familien, die hierher kommen, um Schnee zu sehen und eventuell Ski oder Schlitten fahren möchten. Nach der Abfahrt vom Pass erreichen Sie das grüne Tal von Lahaul. Sie fahren weiter nach Keylong, Hauptstadt von Lahaul (3350 m). Das Lahaul Tal formt zusammen mit Spiti die Verwaltungseinheit Lahaul und Spiti. Doch das Lahaultal hat einen ganz anderen Charakter als das von Spiti. Die Landschaft ist viel grüner und die Bevölkerung ist eine Mischung aus Hindus, Buddhisten und Muslimen.

8.Tag Keylong - Sarchu

8.Tag Keylong - Sarchu

Von Keylong fahren Sie in sieben Stunden nach Sarchu. Sie überqueren zwei hohe Pässe, einschließlich des Baralachapasses von 5000 Metern. Es flattern die Gebetsfahnen auf Pfählen und Haufen von Manisteinen stehen herum. Sie haben eine herrliche Aussicht auf die vielen Berge und Orte und legen natürlich auch ein Stein auf einen Manihaufen. In einem Zeltlager bei Sarchu übernachten Sie auf 4200 Metern Höhe.

9.Tag Sarchu - Leh

9.Tag Sarchu - Leh

Sie reisen nach Leh, Hauptstadt von Ladakh, 6 Stunden entfernt. Leh liegt auf 3500m Höhe im westlichen Indischen Himalaya.
Ladakh wird auch "Klein-Tibet" genannt, weil die Natur, Kultur und Sprache übereinstimmt mit der in Tibet, von vor der chinesischen Invasion. Leh ist ein kleiner Ort mit vielen Hotels, Restaurants, Geschäften und Märkten. Einheimische Frauen verkaufen ihr frisches Gemüse auf dem Bürgersteig der Hauptstraße und tragen ihre charakteristischen hohen Kopfbedeckungen. Ein schönes Bild.

10.Tag Leh

10.Tag Leh

Leh war einst das Zentrum der Handelsrouten aus Zentralasien und ist heute die Hauptstadt von Ladakh, einer der belebtesten Orte, voller Hotels, Restaurants und Geschäfte. Im Zentrum von Leh gibt es drei alte Stupas. Auf einem Hügel im Zentrum von Leh, sehen Sie den alten Palast in Schutt und Asche liegen, etwas oberhalb das königliche Kloster Tsemo Gompa, es verfügt über eine atemberaubende zweistöckige Chamba Buddha-Statue. Sie können Leh oder einige Klöster im Tal auf eigene Faust erkunden. Sie können zum Beispiel eines der folgenden Klöster besuchen: Das Mathokloster, ein Kloster von einem kleinen Orden, wo an jedem Tag um 12 Uhr eine Mittagessen Zeremonie stattfindet, der Sie beiwohnen dürfen. Dieses Kloster aus dem sechzehnten Jahrhundert ist weniger bekannt und daher weniger touristisch. Es gehört zu der seltenen Sakyapa Sekte und die Mönche nehmen sich die Zeit Ihnen alles zu zeigen. Stakna Gompa, bedeutet "die Nase des Tigers" und gehört zum Drukpa-Orden. Es gibt viele alte Gebetsräume und eine spezielle silberne Stupa. Stok ist ein schöner Palast, wo die königliche Familie lebt und hat ein schönes Museum.

11.Tag Leh, Wanderung

11.Tag Leh, Wanderung

In Vorbereitung auf das Trekking machen Sie schon heute einen halbtägigen Spaziergang. Zusammen mit einem Reiseführer gehen Sie von Changspa nach Karzoo. Leh liegt im Indus-Tal, auf 3500 Metern Höhe. Es ist also wichtig, dass Sie sich an die Höhe gewöhnen. Die Umgebung ist ideal, um schöne Wanderungen zu machen.

12.Tag Leh, meet-a-local

12.Tag Leh, meet-a-local

Ein besonderer Tag heute. Sie besuchen eine einheimische Familie im Dorf Stok und genießen hier ein traditionelles Mittagessen. Auf diese Weise erleben Sie das richtige Leben in Ladakh hautnah. Denn das, was wirklich bleibt nach einer Reise durch ein fremdes Land, ist meistens die Erinnerung an einen persönlichen Kontakt, nicht wahr? Ein Gespräch mit jemandem über das echte Leben. Ein schöner Tag mit jemandem der gerne in Kontakt mit Ihnen tritt und neugierig auf Sie ist! Bevor man es merkt, ist der Tag vorbei und es war eine Begegnung die einem ein Leben lang in Erinnerung bleibt!

13.Tag Sham Trekking

13.Tag Sham Trekking

Heute, am ersten Tag des dreitägigen Sham Trekkings. wandern Sie in etwa acht Stunden von Likir nach Yangtang. Über den Pobe La Pass (3550 m) gehen Sie zum Dorf Sumda (3470 m) und dann geht es über den Charatse La Pass (3650 m). Ständig geht es leicht auf und ab. Unterwegs können Sie auf den Wiesen und bei Bächen Pausen machen.
Die letzte Überquerung gilt dem Charatse la Pass, ein stetiger Anstieg von etwa 2 Stunden. Dann ist es noch eine Stunde bis nach Yangtang, auf 3.600 Metern Höhe.

14.Tag Sham Trekking

14.Tag Sham Trekking

Heute gehen Sie durch das Wulle Tal, über den Sermanchan Pass (3750 m) nach Hemis Shukpachan, ein etwas größeres Dorf mit einem schönen Gompa. In etwa eine Stunde gehen Sie vom Campingplatz am Morgen bis zum Gipfel des La Sermanchan und dann noch eine halbe Stunde bis nach Hemis Shukpachan. Im Dorf können Sie sich ausruhen, das Kloster besuchen oder vielleicht noch eine halbe Stunde weiter, bis zum etwas entfernter gelegenen Nonnenkloster gehen.

15.Tag Sham Trekking - Lamayuru

15.Tag Sham Trekking - Lamayuru

Die Wanderung beginnt auf einem Stück Flachland entlang alter Zedern, bevor Sie den Aufstieg zum Meptekpas (3750 Meter) beginnen. Dann folgt ein Abstieg und ein weiterer Aufstieg bis Sie an einem Rastplatz im Dorf am Fluss Ang ankommen, wo Sie ein Mittagessen genießen. Weiter geht es zu Fuß zum Themis Korridor, in das fruchtbarste Tal von Ladakh. Am Nachmittag haben Sie noch die Gelegenheit das alte Kloster zu besuchen. Dies ist eine einstündige Wanderung. Von Ang werden Sie von einem Auto abgeholt und nach Lamayuru gefahren, das eindrucksvoll gegen die Felsen gebaute Kloster. Es hat eine Höhle, in der im 10. Jahrhundert der buddhistischer Lehrer Naropa, Lehrer des Milarepa, jahrelang meditiert haben soll. Das Kloster befindet sich in einer eindrucksvollen Mondlandschaft und die Reise dahin ist atemberaubend schön.

16.Tag Lamayuru - Leh, über Alchi

16.Tag Lamayuru - Leh, über Alchi

Weiter geht es nach Alchi, das älteste Kloster von Ladakh, aus dem 11. Jahrhundert. Das Kloster wird nicht mehr als Kloster genutzt, sondern dient als Museum der schönen bunten Wandmalereien. Zusammen mit dem Tabokloster in Spiti ist es eines der außergewöhnlichsten Klöster in dieser Region. Es hat die gleiche Mischung aus buddhistischen und Moghul Stil Wandmalereien. In einem der sechs Tempel gibt es drei große, schöne bunte Bilder von Vajrapani, Manjushri und dem Maitreya Buddha. Vor der Rückkehr nach Leh besuchen Sie, wenn die Zeit dazu reicht, das Kloster von Likir. Die Ton-Skulpturen und Fresken hier in den Tempeln, stammen aus dem 13. Jahrhundert. Außerhalb des Klosters steht ein neuer moderner Buddha. In dem Kloster gibt es eine kleine Schule, in dem Jugendliche eine Ausbildung erhalten.

17.Tag Leh - raften

17.Tag Leh - raften

Heute eine weitere abenteuerliche Outdoor-Aktivität; Sie gehen, wenn Sie möchten, zum Rafting. Es gibt zwei Möglichkeiten. Die erste ist von Phe nach Nimmu auf dem Indus. Dies ist eine einfache Fahrt (Klasse 2) mit einigen einfachen Stromschnellen.
Die zweite Variante ist schwieriger. Sie geht über den Zanskar und Indus von Chiling nach Nimmu. Dies ist eine Fahrt der Klasse 3 mit mehreren Stromschnellen.

18.Tag Leh

18.Tag Leh

Ein letzter Tag in Leh. Sie können die Stadt noch einmal erkunden, zum Beispiel den alten Palast, oder Sie machen einen (optionalen), Ausflug zu den Hemis und Thikse Klöstern.
Hemis ist das reichste und größte Kloster von Ladakh. Das Kloster ist mit goldenen Statuen und Stupas, eingelegt mit Halbedelsteinen, gefüllt. Dieses Kloster wurde vor vierhundert Jahren, in Nachahmung des Potala Palastes in Lhasa erbaut. Besuchen Sie auch Thiksey, auf einem Hügel gelegen. Das Kloster besteht aus zwölf Etagen. Es ist schon 800 Jahre alt, hat viele alte Tempel und wird von sechzig Mönchen bewohnt. Die berühmteste Buddha-Statue von Ladakh ist der Buddha Maitreya (Buddha der Zukunft).

19.Tag Leh - Delhi

19.Tag Leh - Delhi

Nach einem langen Aufenthalt im Himalaya sind Sie, nach einem kurzen Flug, plötzlich mitten in der Hektik von Delhi. Die Farben und die Gerüche von Indien kommen Ihnen wieder von allen Seiten entgegen. Normalerweise fliegen Sie am Vormittag, dann dann sind die Chancen auf klares Wetter am größten. Bei schlechtem Wetter wird nicht geflogen. In Delhi werden Sie abgeholt und zu einem zentralen Hotel gebracht. Am Nachmittag können Sie die Hauptstadt von Indien auf eigener Faust erkunden.
Delhi besteht aus zwei Teilen: der alten, ummauerten Stadt aus den glorreichen Tagen von Kaiser Shah Jahan (Old Delhi) und der Modernen Stadt im Süden (New Delhi). Old Delhi (das alte Shahjahanabad) ist ein Labyrinth von engen Gassen und Basaren, mit der bunten Hauptstraße, der Chandni Chowk. Hier gibt es auf den Märkten und in den vielen kleinen Geschäften alle Arten von Sachen zu kaufen. In schwindelerregender Belebtheit, erledigen hier Tausende von Menschen ihre täglichen Einkäufe. Ein kurzer Spaziergang durch diese exotische Gegend gibt bereits ein gutes Bild des indischen Lebens in Old Delhi. In Old Delhi gibt es einige bemerkenswerte Denkmäler wie das Rote Fort und die größte Moschee in Indien, die Jama Masjid. New Delhi ist der weitreichende Teil der Stadt des 20. Jahrhunderts, der deutlich reicher ist, mit seinen stattlichen Villen und Kolonialregierungsgebäuden. Große Rasenflächen und Parkanlagen sorgen für die nötige Belüftung. Die bemerkenswertesten Gebäude in diesem Teil von Delhi sind das India Gate (der berühmten 42 Meter hohe Triumphbogen), der Rashtrapati Bhawan (die Residenz des Präsidenten) und die Sansad Bhawan (das Parlamentsgebäude). Das Zentrum hat mit der schattigen Kolonnade Connaught Place, einen kreisförmigen Platz, wo alle wichtigen Straßen hin führen. Obwohl es hier noch viele teure Restaurants und Geschäfte gibt, findet die lokale Elite seinen Luxus immer mehr in dem stark aufstrebenden Süd-Delhi. Es gibt auch den futuristischen Baha'i -Tempel und den herrlichen Qutb Minar-Komplex, eines der schönsten Beispiele der frühen afghanischen Architektur in Indien.

20.Tag Delhi, Salaam walk

20.Tag Delhi, Salaam walk

Heute steht noch einen besonderen Ausflug auf dem Programm. Sie machen einen Salaam Spaziergang. Dies ist ein Projekt im Pahar Ganj Viertel um den stark besuchten Bahnhof. Sie erkunden die Gegend zu Fuß, begleitet von ehemaligen Straßenkindern. In eine ganz andere Weise, werden Sie das harte Leben in dieser Stadt entdecken. Diese Kinder haben jahrelang in diesem Viertel auf der Strasse gelebt und arbeiten nun als Reiseführer. Dadurch wird ihnen ein neues Leben geboten und auch die Chance, Sprache und Fähigkeiten zu verbessern.

21.Tag Abreise Delhi

Unsere Hotel-Auswahl

Unser Ladakh wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

    Indien, Delhi, Jyoti Mahal

    Schönes, komfortables familiengeführtes Hotel im Zentrum von Delhi. Die Zimmer, alle im traditionellen Stil, liegen um einen Innenhof. Das Hotel liegt im Stadtteil Paharganj.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Indien, Delhi, Jyoti Mahal

    Schönes, komfortables familiengeführtes Hotel im Zentrum von Delhi. Die Zimmer, alle im traditionellen Stil, liegen um einen Innenhof. Das Hotel liegt im Stadtteil Paharganj.

    Indien, Manali, Tigereye Guesthouse

    Schöne Pension mit Garten in der Altstadt von Manali. Gepflegte Zimmer mit Dusche und WC. Zimmer zum gemütlichen Garten. Gutes Restaurant.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Indien, Manali, Tigereye Guesthouse

    Schöne Pension mit Garten in der Altstadt von Manali. Gepflegte Zimmer mit Dusche und WC. Zimmer zum gemütlichen Garten. Gutes Restaurant.

    Indien, Keylong Hotel Deykid

    Das kleine Hotel befindet sich etwas außerhalb des Dorfes. Großer Garten mit Blick auf die umliegenden Bergketten. Einfache Zimmer mit Dusche und WC. Gutes Restaurant, freundliche Atmosphäre.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Indien, Keylong Hotel Deykid

    Das kleine Hotel befindet sich etwas außerhalb des Dorfes. Großer Garten mit Blick auf die umliegenden Bergketten. Einfache Zimmer mit Dusche und WC. Gutes Restaurant, freundliche Atmosphäre.

    Indien, Sarchu, Adventure Camp

    Zeltlager mit Feldbetten auf etwa 4300 Meter Höhe. Die meisten Zelte haben ein WC, einige auch über eine Dusche. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Schlafsack oder Innenschlafsack wegen der Kälte der Nacht. Es gibt Decken.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Indien, Sarchu, Adventure Camp

    Zeltlager mit Feldbetten auf etwa 4300 Meter Höhe. Die meisten Zelte haben ein WC, einige auch über eine Dusche. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Schlafsack oder Innenschlafsack wegen der Kälte der Nacht. Es gibt Decken.

    Indien, Leh, Hotel Manasarovar

    Schöne Unterkunft in traditionellen Ladakhi-Stil auf Fort Road. Eines der besseren Mittelklassehotels der Stadt.
    Geräumige Zimmer, teilweise mit Blick auf die Berge. Ein guter Service.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Indien, Leh, Hotel Manasarovar

    Schöne Unterkunft in traditionellen Ladakhi-Stil auf Fort Road. Eines der besseren Mittelklassehotels der Stadt.
    Geräumige Zimmer, teilweise mit Blick auf die Berge. Ein guter Service.

    Indien, Lamayuru, Hotel Moon Land

    Das Hotel liegt in einer atemberaubenden Lage an der Straße zwischen Srinagar und Leh. Die 26 einfachen Zimmer verfügen über Dusche und WC. Gutes Restaurant mit einer abwechslungsreichen Speisekarte.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Indien, Lamayuru, Hotel Moon Land

    Das Hotel liegt in einer atemberaubenden Lage an der Straße zwischen Srinagar und Leh. Die 26 einfachen Zimmer verfügen über Dusche und WC. Gutes Restaurant mit einer abwechslungsreichen Speisekarte.

Weitere komfortable Optionen für Ihren Aufenthalt in Ladakh

    Indien, Delhi, Royal Plaza

    Sehr schönes, neues Hotel im ruhigen Teil der Stadt, in der Nähe von India Gate und Conaught Platz. Es verfügt über einen schönen Außenpool.

    + €15 pro Person per Nacht

    Indien, Delhi, Royal Plaza

    + €15 pro Person per Nacht

    Sehr schönes, neues Hotel im ruhigen Teil der Stadt, in der Nähe von India Gate und Conaught Platz. Es verfügt über einen schönen Außenpool.

    Indien, Delhi, Hanz Plaza

    Komfortables 4 **** Business-Hotel, zentral in Neu-Delhi. Nur wenige Gehminuten von Connaught Place. Schöner Blick über Delhi.

    + €60 pro Person pro Nacht

    Indien, Delhi, Hanz Plaza

    + €60 pro Person pro Nacht

    Komfortables 4 **** Business-Hotel, zentral in Neu-Delhi. Nur wenige Gehminuten von Connaught Place. Schöner Blick über Delhi.

    Indien, Leh, Hotel Grand Dragon

    + €90 pro Person per Nacht

    Indien, Leh, Hotel Grand Dragon

    + €90 pro Person per Nacht

Übersicht Ihrer Reise

Ausflüge

Weitere Inspirationen für Ihre Rundreise

Unser Ladakh Reisespezialist wählt für Sie geeignete Ausflüge aus. Sehen Sie hier, was wir zu bieten haben und fügen Sie diese direkt in den Angebotskorb ein

Bausteine

Weitere Tipps für Ihre Ladakh Reise

Indien, Kashmir Reise

Die Reise nach Kashmir " Himmel auf Erden "
  • 5 Tage
  • €545 pro Person

Indien, Ladakh Shyok und Pangong See

Rustikaler Homestay, Wandern und Jeep-Touren
  • 4 Tage
  • €775 pro Person

Hemis Festival Reise

Größtes Klosterfest in Ladakh
  • 3 Tage
  • €210

Preis

Familienreise Ladakh

21 Tage
ab €1595,-

ab € 1595,- pro Person, basierend 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:
- Flug Leh - Delhi
- Unterkunft in Dimsum Standard-Hotels mit Frühstück
- Transport mit dem Jeep mit Fahrern von Chandigarh nach Leh
- 1 Übernachtung in einem Zeltlager (Sarchu) inklusive aller Mahlzeiten
- Bahntickets Delhi - Chandigarh
- Halbtageswanderung Manali mir Reiseführung
- Besuch Stok mit Mittagessen und Reiseführung
- Halbtageswanderung Leh mit Reiseführung
- dreitägiges Trekking mit Reiseführung
- Rafting in Ladakh
- Salaam Spaziergang in Delhi

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)
- optionale Ausflüge

Hinzufügen

Preis

Familienreise Ladakh

ohne internationale Flüge

ab € 1595,- pro Person, basierend 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:
- Flug Leh - Delhi
- Unterkunft in Dimsum Standard-Hotels mit Frühstück
- Transport mit dem Jeep mit Fahrern von Chandigarh nach Leh
- 1 Übernachtung in einem Zeltlager (Sarchu) inklusive aller Mahlzeiten
- Bahntickets Delhi - Chandigarh
- Halbtageswanderung Manali mir Reiseführung
- Besuch Stok mit Mittagessen und Reiseführung
- Halbtageswanderung Leh mit Reiseführung
- dreitägiges Trekking mit Reiseführung
- Rafting in Ladakh
- Salaam Spaziergang in Delhi

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)
- optionale Ausflüge

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Ladakh?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Familienreise Ladakh

21 Tage

Abenteuerreise mit älteren Kindern durch den indischen Himalaya

€ 1595 pro Person (für Familien)

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Ladakh Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Ladakh, Sham Trekking

    Klassische Wanderung durch das Indus-Tal
    • 4 Tage
    • €545 pro Person

    Markha Trekking

    Alternative Wanderung durch das Indus-Tal, Ladakh
    • 8 Tage
    • €945 pro Person

    Indien, Kashmir Reise

    Die Reise nach Kashmir " Himmel auf Erden "
    • 5 Tage
    • €545 pro Person

Ausflüge

    Indien, Delhi, Fahrradtour

    € 30 pro Person

    Begeben Sie sich auf die Suche nach der Geschichte von Delhi. Sie werden von Ihrem Hotel aus nach Old Delhi gebracht und dort steigen Sie auf ein Fahrrad. Zusammen mit einem Reiseführer erkunden Sie die Straßen von Old Delhi. Sie fahren vorbei an alten Havelis (Handelshäuser) und tauchen ein in die Moghul Vergangenheit. Einst war dies Schajahanabad, Hauptstadt des indischen Moghul Reiches.
    Der Ausflug dauert einen halben Tag und beinhaltet: Fahrräder, Transfers, Reiseleiter und eine Teepause.

    Indien, Ladakh, Nubra Valley (3 Tage)

    € 195 pro Person

    Nubra bedeutet grün. Im Vergleich zum Indus-Tal ist dieses Tal daher auch viel grüner. Es wird auch das Tal der Blumen (Ldroma) genannt.

    Das Tal hat das beste Klima in Ladakh und ist daher sehr fruchtbar. Die Bevölkerung ist überwiegend buddhistisch. Das Tal war einst Teil der Handelsroute nach Kashgar und Turkestan. Aus dieser Zeit  stammen die  baktrischen Kamele, die jetzt in den Sanddünen zwischen Diskit und Hunder leben. Ein bizarrer Anblick: Sanddünen mit Kamelen und im Hintergrund die schneebedeckten Gipfel des Karakorum-Gebirges, das hier mit dem Himalaya die Grenze bildet.

    Im Tal können Sie eine Reihe von Dörfern besuchen, Diskit und Hunder sind die Wichtigsten. Es ist schön zu Fuß durch dieses Gebiet mit der Hintergrundkulisse der schneebedeckten Himalaya-Gipfel zu gehen. Sie können einige kleine Klöster besuchen, wie das 350 Jahre alte Kloster in Diskit, wunderschön gelegen und mit herrlichen Fresken versehen. Sie können auch die heißen Quellen von Panamik besuchen, gelegen in einer nördlichen Ecke des Nubratals.  Ausländer werden hier, in diesem sensiblen Grenzgebiet gerade noch zugelassen. Es liegt sehr nahe an Pakistan.

    Sie übernachten in einem einfachen Gästehaus.

    Reiseroute
    1 Leh - Nubra
    2 Nubra
    3 Nubra - Leh

    Indien, Delhi, Veda-Abendessen

    € 30 pro Person

    Genießen Sie ein traditionelles Veda-Abendessen. Dies ist eine ganzindische Erfahrung, wobei die Düfte und die Aromen der Küche des enorm vielfältigen indischen Subkontinents zu einem Erlebnis werden. Während eines Veda wird das Abendessen in ein exklusives kulinarisches Erlebnis umgewandelt. Diese Küche ist eine moderne Interpretation der klassischen indischen Küche. Absolut authentisch und doch ganz modern. Im Preis enthalten sind Transfer vom Hotel zum Restaurant und zurück.

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps