Nakasendo Weg | Japan Wanderreise mit Dimsum Reisen

Wanderung entlang einer alten Straße durch das zentrale Japan. Sie gehen durch abwechslungsreiche Landschaft und genießen tolle Panoramen, während Sie in atmosphärischen traditionellen Gasthöfen übernachten und lokale Gerichte probieren.

Auf dem Nakasendo Weg durch die Berge Japans

Route: Der Nakasendo Weg folgt einer alten Autostraße. Buchstäblich heißt sie auch "die Straße durch die Berge". Die Wanderreise beginnt in Kyoto, der alten Hauptstadt und dem kulturellen Epizentrum Japans. Sie folgen dann einigen der am besten erhaltenen Teile der alten Straße bis tief in die Berge und enden schließlich in Edo, dem heutigen Tokio.
Die Wanderung führt Sie durch Hikone, Sekigahara, Magome, Tsumago und Narai. Die letzten drei sind schwer auf der Karte zu finden. Sie liegen im Norden und Osten von Nagoya.
Früher stark frequentiert von Pilgern, ist der Nakasendo Weg heutzutage weitgehend vergessen und ruhig. Die Straße bietet eine angenehme Wanderung durch die malerische Landschaft und auch die Geschichte Japans. Sie übernachten in charmanten, traditionellen Gasthöfen, die irgendwie in der modernen Welt überlebt haben und Ihnen einen freundlichen und stimmungsvollen Aufenthalt bieten.

Anforderungen: Die Tour ist vollständig geführt und eignet sich für gelegentliche Wanderer (Level 3), die mehr als drei bis vier Stunden täglich wandern können. Die Strecke ist im Allgemeinen leicht hügelig, mit einigen kurzen, steileren Aufstiegen. Sie klettern auch mehrere Pässe, die Steigungen sind jedoch sanft. Die durchschnittliche tägliche Strecke beträgt moderate 10-26 Kilometer. Ein Transport kann für Jene arrangiert werden, die mal einen entspannten Tag wünschen. Das Gepäck wird mit dem Taxi transportiert, abgesehen von der Strecke, die Sie mit dem Zug zurücklegen.

Reisezeit: März, April, Mai, September, Oktober & November.

In vielen Orten bieten wir weitere interessante Touren, mit denen Sie Ihre Reise persönlich ausgestalten können. Diese finden Sie unter der Rubrik Ausflüge. Möchten Sie beispielsweise Ihr Urlaubsziel aus der Perspektive Ihrer Gastgeber kennen lernen oder erfahren, wie man das dortige Nationalgericht zubereitet? Mit unserer "Meet a local" Option haben Sie in vielen Orten die Möglichkeit dazu. In einigen Zielgebieten ist es zudem möglich, anstatt eines Mittelklassehotels ein komfortableres Hotel zu buchen. Unter der Rubrik Hotels sehen Sie, wo das möglich ist und wie hoch die entsprechenden Preisdifferenzen sind.
So können Sie Ihre Reise völlig nach Ihrem Wunsch zusammenstellen!

Mehr lesen

Auf dem Nakasendo Weg durch die Berge Japans

Route: Der Nakasendo Weg folgt einer alten Autostraße. Buchstäblich heißt sie auch "die Straße durch die Berge". Die Wanderreise beginnt in Kyoto, der alten Hauptstadt und dem kulturellen Epizentrum Japans. Sie folgen dann einigen der am besten erhaltenen Teile der alten Straße bis tief in die Berge und enden schließlich in Edo, dem heutigen Tokio.
Die Wanderung führt Sie durch Hikone, Sekigahara, Magome, Tsumago und Narai. Die letzten drei sind schwer auf der Karte zu finden. Sie liegen im Norden und Osten von Nagoya.
Früher stark frequentiert von Pilgern, ist der Nakasendo Weg heutzutage weitgehend vergessen und ruhig. Die Straße bietet eine angenehme Wanderung durch die malerische Landschaft und auch die Geschichte Japans. Sie übernachten in charmanten, traditionellen Gasthöfen, die irgendwie in der modernen Welt überlebt haben und Ihnen einen freundlichen und stimmungsvollen Aufenthalt bieten.

Anforderungen: Die Tour ist vollständig geführt und eignet sich für gelegentliche Wanderer (Level 3), die mehr als drei bis vier Stunden täglich wandern können. Die Strecke ist im Allgemeinen leicht hügelig, mit einigen kurzen, steileren Aufstiegen. Sie klettern auch mehrere Pässe, die Steigungen sind jedoch sanft. Die durchschnittliche tägliche Strecke beträgt moderate 10-26 Kilometer. Ein Transport kann für Jene arrangiert werden, die mal einen entspannten Tag wünschen. Das Gepäck wird mit dem Taxi transportiert, abgesehen von der Strecke, die Sie mit dem Zug zurücklegen.

Reisezeit: März, April, Mai, September, Oktober & November.

In vielen Orten bieten wir weitere interessante Touren, mit denen Sie Ihre Reise persönlich ausgestalten können. Diese finden Sie unter der Rubrik Ausflüge. Möchten Sie beispielsweise Ihr Urlaubsziel aus der Perspektive Ihrer Gastgeber kennen lernen oder erfahren, wie man das dortige Nationalgericht zubereitet? Mit unserer "Meet a local" Option haben Sie in vielen Orten die Möglichkeit dazu. In einigen Zielgebieten ist es zudem möglich, anstatt eines Mittelklassehotels ein komfortableres Hotel zu buchen. Unter der Rubrik Hotels sehen Sie, wo das möglich ist und wie hoch die entsprechenden Preisdifferenzen sind.
So können Sie Ihre Reise völlig nach Ihrem Wunsch zusammenstellen!

Route (11 Tage / 10 Nächte)

Tag 1 - Kyoto
Tag 2 - Kyoto - Hikone - Sekigahara
Tag 3 - Sekigahara - Hosokute
Tag 4 - Hosokute - Ena
Tag 5 - Ena - Magome
Tag 6 - Magome - Tsumago
Tag 7 - Tsumago - Kiso-Fukushima
Tag 8 - Kiso-Fukushima - Kaida-Plateau
Tag 9 - Kaida Plateau - Narai - Karuizawa
Tag 10 - Karuizawa - Tokyo
Tag 11 - Tokyo

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

Tag 1 - Kyoto

Tag 1 - Kyoto

Sie treffen Ihren Reiseleiter um 18.00 Uhr in der Hotellobby. Sie essen gemeinsam in einem gastfreundlichen lokalen Restaurant im Pontocho Bezirk zu Abend. Das Pontocho ist beliebt für seine Restaurants, Bars und Pubs. Wenn Sie Glück haben können Sie ein oder zwei der berühmten Geisha des Gion-Distrikts auf dem Weg zu einem Termin sehen. Unterwegs besuchen Sie Sanjo-ohashi Brücke, die den Beginn des Nakasendo Weges markiert.

Tag 2 - Kyoto - Hikone - Sekigahara

Tag 2 - Kyoto - Hikone - Sekigahara

Sie fahren mit dem Zug in die feudalzeitliche Burgstadt Hikone, die am Ufer des Sees Biwa liegt, um die Burg selbst zu besichtigen. Hier finden Sie einen der wenigen nationalen Schätze Japans, der seine Hauptstruktur behält: den Burgfried.
Sie fahren weiter mit dem Zug nach Sekigahara, das im Jahre 1600 Austragungsstätte einer der bedeutendsten Schlachten in der japanischen Geschichte war. Das hat den Beginn der 270-jährigen Tokugawa-Dynastie und die Edo Periode angekündigt.
Auch das Gasthaus, in dem Sie heute übernachten, hat eine Geschichte von über 1000 Jahren.

Strecke zu Fuß: ca. 8km.

Tag 3 - Sekigahara - Hosokute

Tag 3 - Sekigahara - Hosokute

Nach einer Reihe von Zügen nach Mitake folgt unsere erste lange Wanderung des Nakasendo durch bergige Landschaft nach Hosokute. Erinnerungen, dass Sie sich auf einer der fünf großen Autobahnen des feudalen Japan befinden, finden Sie überall. Einige Abschnitte des Weges enthalten noch das ursprüngliche ishidatami Steinpflaster, um auf heiklen Aufstiegen zu helfen. Wegschreine gibt es zum Schutz der müden Füße und für den sicheren Durchgang der Seelen der Packpferde im Überfluss. Wir passieren auch die Stätten ehemaliger Teehäuser, wo Reisende eine Pause für einen Drink und eine schnelle Schüssel Nudeln stoppen könnten.
Sie übernachten in einem Gasthaus aus dem 17. Jahrhundert.

Strecke zu Fuß: ca. 12km.

Tag 4 - Hosokute - Ena

Tag 4 - Hosokute - Ena

Sie wandern entlang einer Kamm-Route aus dem 8. Jahrhundert nach Ena. Nach einer ruhigen Landstraße beginnen Sie einen sanften Aufstieg durch den Wald und begeben sich auf einen Abschnitt des Nakasendo, der seit Jahrzehnten vergessen ist. Es heißt, dass dieser Abschnitt die längste kontinuierliche Strecke von originalem ishidatami in Japan enthält.
Nachdem Sie einen tiefen Pass überwunden haben, steigen Sie zum Okute hinunter, das heute ein herrlicher Weiler ist. Am Eingang des Dorfes begegnen Sie einem riesigen Zedernbaum, der 1.200 Jahre alt ist und als Kami oder Shinto Gott verehrt wird. Okute ist ein wirklich charmantes Örtchen und behält noch den Charakter des 19. Jahrhunderts.
Einen Großteil des Nachmittags folgen Sie der alten Autobahn durch den Wald. Dieser Abschnitt ist bekannt als der Jusan-toge (übersetzt „dreizehn Pässe“) und ist eigentlich ein sanft wellenförmiger Weg entlang der Kammspitzen. Hier bieten sich Ihnen viele schöne Aussichten der fernen Berge. Dieser Abschnitt stammt aus dem 7. Jahrhundert, als die Täler auf beiden Seiten unkultiviert und praktisch unpassierbar blieben. Wenn Sie den Wald verlassen, erreichen Sie eine moderne Schnellstraße mit lautem Verkehr, welche die Ankunft in Ena markiert. Hier besuchen Sie das hervorragende Hiroshige Print Museum, bevor Sie Ihre Unterkunft aufsuchen.

Strecke zu Fuß: ca. 22 km.

Tag 5 - Ena - Magome

Tag 5 - Ena - Magome

Der morgendliche Spaziergang führt Sie durch hügelige Landschaft nach Nakatsugawa. Diese alte Stadt ist heute eine angenehme regionale Drehscheibe. Am Nachmittag setzten Sie Ihre Wanderung fort, wobei die Strecke deutlich bergauf führt. Sie fangen heute mit dem Aufstieg an, der Sie morgen über den Magome Pass führt, der dann in das Kiso-Tal und zum Herzen des Nakasendo führt. Auf dem Weg genießen Sie hervorragende Aussichten, was diese Strecke zu einer unvergesslichen Wanderung macht.
Das heutige Gasthaus heißt Shinchaya oder New Tea House und ist von der Geschichte durchdrungen. Die letzte Strecke dorthin bedeutet einen harten Aufstieg, jedoch wird die herrliche Lage dieses Gasthauses Sie dafür belohnen. Sie befinden sich am Tor zum Kiso-Tal.

Strecke zu Fuß: ca. 18 km.

Tag 6 - Magome - Tsumago

Tag 6 - Magome - Tsumago

Eine kurze Wanderung bringt Sie zu der Magome Post-Town, Geburtsort des Autors des 19. Jahrhunderts Shimazaki Toson. Sein Roman „Vor der Dämmerung“ beschreibt das Leben während der turbulenten Zeit nach der Öffnung Japans für den Westen.
Wenn Sie die Stadt verlassen, folgen Sie dem Weg des Magome Passes und schlängeln sich langsam abwärts zu einer Lichtung im Zedernwald und einem traditionellen Teehaus. Sie machen eine Pause, bevor Sie über einige Wasserfälle zu dem nächsten Gasthaus im kleinen Weiler O-tsumago weiter wandern. Sie laden Ihr Gepäck ab, bevor Sie noch das nahe gelegene Dorf Tsumago besichtigen.
Tsumago ist die am besten erhaltene und wohl attraktivste Post-Town, die in Japan gefunden werden kann. Die Bewohner sind sehr stolz auf ihre Stadt und haben Telefonmasten, Stromleitungen und Automaten von der Hauptstraße verbannt. Nach einer geführten Besichtigung eines ehemaligen Waki-Honjin-Hochhauses, das einst nur für die Senior Samurai reserviert war und heute ein Museum ist, kehren Sie zum Gasthof zurück. Dort essen Sie zu Abend und können ein Abendbad in der Thermalquelle genießen.

Strecke zu Fuß: ca. 10 km.

Tag 7 - Tsumago - Kiso-Fukushima

Tag 7 - Tsumago - Kiso-Fukushima

Sie folgen der alten Straße durch malerische Weiler und Felder und vorbei an der Tsumago Burg nach Nagiso.  Wenn Sie die betreten, erhaschen Sie einen besonderen Blick auf Momotsuke-bashi, eine beeindruckende hölzerne Hängebrücke, die über den Kiso Fluss führt.
Sie nehmen dann eine der Alternativrouten der alten Straße und vermeiden somit den leichten Uferweg, der jetzt von einer belebten modernen Autobahn überlagert wird. Stattdessen nehmen Sie die ursprüngliche Route des Nakasendo. Über 3-4 Stunden wandern Sie allmählich höher und höher, durch ruhige Bauernhöfe bis zum letzten Aufstieg durch den Wald und letztendlich zum Ne-no-ue Pass. An vielen Punkten entlang dieses Aufstiegs sehen Sie die Überreste des umfangreichen Schmalspur Eisenbahnsystems, das im frühen 20. Jahrhundert in die Berge des Kiso Tals führte.
Von dem Pass bedarf es noch einen einstündigen Abstieg nach Nojiri, von wo aus Sie eine 40-minütige Bahnfahrt nach Kiso-Fukushima machen. Das zentral gelegenes Gasthaus hat sein eigenes Onsen, in dem Sie vor dem Abendessen entspannen können.

Strecke zu Fuß: ca. 24 km.

Tag 8 - Kiso-Fukushima - Kaida Plateau

Tag 8 - Kiso-Fukushima - Kaida Plateau

Zuerst geht es zu der rekonstruierten Grenzstation, von wo Sie den halben Weg zum Kaida Plateau zurücklegen, bevor Sie eine morgendliche Wanderung unternehmen. Anschließend führt Sie ein antiker Weg über den Jizo Pass. Das Plateau wird vom Mt. Ontake dominiert, welcher ein aktiver Vulkan ist, der von esoterischen Buddhisten als heilig angesehen wird.
Nach dem Mittagessen führt Sie der Nachmittagsausflug über einen weiteren hohen Pass, der an einem klaren Tag einen herrlichen Ausblick über die Hochebene und bis zum Mt. Ontake bietet. Sie steigen dann bis zu Ihrem modernen japanischen Gasthof mit Onsenbädern hinab.

Strecke zu Fuß: ca. 12 km.

Tag 9 - Kaida Plateau - Narai - Karuizawa

Tag 9 - Kaida Plateau - Narai - Karuizawa

Sie fahren mit dem Bus nach Yabuhara, von wo aus Sie 8 km über den Torii-toge Pass in das schöne Narai wandern. Hier haben Sie freie Zeit, um die Stadt zu erkunden oder in Cafés zu entspannen, bevor Sie mit dem Zug durch die großen Berge der japanischen Zentralalpen nach Karuizawa reisen.
Karuizawa ist mittlerweile der Inbegriff eines hochkarätigen Berg-Ferienortes in Japan. Sie verbleiben in einem erstklassigen, historischen Gasthaus, das Assoziationen einiger der besten literarischen Figuren der Nation enthält, darunter Tanizaki Junichiro und Akutagawa Ryunosuke.

Strecke zu Fuß: ca. 11 km.

Tag 10 - Karuizawa - Tokyo

Tag 10 - Karuizawa - Tokyo

Heute wandern Sie durch Ahornwälder zum Usui-toge Pass. Der Pass bietet einen spektakulären Blick auf den Berg Asama, ein aktiver Vulkan. Auf 1.180 Metern ist der Usui-toge der zweithöchste Punkt auf dem Nakasendo, den Sie besuchen.
Der folgende lange Abstieg führt Sie durch gemischten Wald. Weiter unten genießen Sie einen dramatischen Blick auf das Tal und Sakamoto. Der letzte Abschnitt der Wanderung führt entlang eines stillgelegten Gleisbettes, das einst die Prärie mit dem Hochland von Karuizawa und darüber hinaus verband. Es wurde 1997 durch shinkansen Hochgeschwindigkeitszüge ersetzt, die rasend schnell in den Tunneln unter den nahe gelegenen Bergen verschwinden. Sie fahren dann mit lokalen Zügen und shinkansen nach Tokio, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Dort gehen Sie zur der Nihonbashi-Brücke, wo der Nakasendo Weg und Ihre Reise entlang der alten Straße endet.

Strecke zu Fuß: ca. 16 km.

Tag 11 - Tokyo

Tag 11 - Tokyo

Die Reise endet nach dem Frühstück. Ihr Reiseleiter wird Ihnen ggf. noch erklären, wie Sie Fahrscheine in Japan oder zu Ihrem Abflughafen erwerben können.

Übersicht Ihrer Reise

Ausflüge

Wanderung im Kiso-Tal

Von den alten Gasthöfen in Tsumgo bis zum aktiven Vulkan Mt. Ontake
  • 5 Tage
  • €515 pro Person

Kawaguchiko - Radtour um die Fuji-Seen

Japan, das ultimative Land für Radtouren
  • 3 Tage
  • €350 pro Person

Selfdrive in Japan: Reisen mit dem Mietwagen

Tauschen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel gegen ein privates Mietauto
  • 1 Tage
  • €0

Preis

Nakasendo Weg Wanderreise

11 Tage
ab €5345,-

ab € 5345,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Wanderung unter der Leitung eines lokalen, englischsprachigen Guides
- Unterkünfte, inkl. Frühstück und Abendessen
- Weitere Mahlzeiten: Mittagessen am 3. und 8. Tag
- Gepäcktransfer
- Eintrittsgebühren

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

Hinzufügen

Preis

Nakasendo Weg Wanderreise

ohne internationale Flüge

ab € 5345,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Wanderung unter der Leitung eines lokalen, englischsprachigen Guides
- Unterkünfte, inkl. Frühstück und Abendessen
- Weitere Mahlzeiten: Mittagessen am 3. und 8. Tag
- Gepäcktransfer
- Eintrittsgebühren

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Japan?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Nakasendo Weg Wanderreise

11 Tage

Folgen Sie der "Straße durch die Berge"

€ 5345 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Japan Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Osaka Orginal!

    Einen Tag Radfahren und Abendessen bei Einheimischen zu Hause
    • 2 Tage
    • €310 pro Person

    Shibu Onsen Resort in den japanischen Alpen

    Heiße Quellen und Schneeaffen im Jigokudani Tal-
    • 3 Tage
    • €400 pro Person

    Japan, Kameoka, Homestay

    Aufenthalt in einem traditionellen Haus einer japanischen Familie im ruhigen Kameoka
    • 255 Tage

Empfangen Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung