Reisehinweise Japan | Corona Einreisebeschränkungen

Neueste Informationen über Japan, Coronavirus, COVID-19 und geltende Einreisebeschränkungen

Reisebeschränkungen Japan durch Corona-Virus (Covid-19)

Lesen Sie hier die neuesten Reisehinweise zu Reisen nach Japan und Corona, Reisebeschränkungen, einem möglichen Einreiseverbot, PCR-Test, Impfrichtlinien und Quarantänemaßnahmen in Japan.

Die Visafreiheit ist ausgesetzt. Die Möglichkeit zur Beantragung eines Touristen-Visums ist bis auf weiteres nicht möglich.
https://www.de.emb-japan.go.jp/files/100175938.pdf (30.07.2021)
Es besteht ein Einreiseverbot für Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweizer.

Aktuelle Situation Japan während der Corona-Zeit

Nachrichten aus Japan

09. Juli 2021
Zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele hat Japans Premierminister wegen steigender Corona-Infektionen bis zum 22. August den Notstand für die Hauptstadt Tokio erklärt. Unter anderem dürfen Restaurants, Bars und Einkaufszentren keinen Alkohol ausschenken, es gibt aber keine Ausgangssperren. Die Olympischen Spiele finden vom 23. Juli bis 8. August statt, Zuschauer sind nicht erlaubt. (Tagesschau)

Ende Mai 2021
Internationale Reisebeschränkung: Aufgrund der Verbreitung neuer Virustypen und zur Vorbereitung auf die Olympischen und Paralympischen Spiele stoppt Japan den Grenzübergang bis auf Weiteres für alle Neuankömmlinge mit Ausnahme ausländischer Einwohner Japans oder unter besonderen Umständen. Es ist derzeit ungewiss, wann reguläre Touristen wieder in das Land einreisen können.

Ausnahmezustand: Japan hat am 21. Mai 2021 beschlossen, den Ausnahmezustand des Coronavirus auszuweiten , um den besorgniserregenden Anstieg der Virusinfektionen 9 Wochen vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Tokio einzudämmen. Der Ausnahmezustand gilt derzeit für zehn Präfekturen (Hokkaido, Tokio, Osaka, Hyogo, Kyoto, Okayama, Aichi, Hiroshima und Fukuoka (bis 31. Mai) und Okinawa (bis 20.Juni)). Es gibt keine erzwungene Sperrung. Dieser Ausnahmezustand ermöglicht es den Gouverneuren der Präfektur, zu verlangen, dass Geschäfte und öffentliche Einrichtungen schließen oder ihre Öffnungszeiten verkürzen.

Japans Impfung: Am 21. Mai 2021 genehmigte Japan die Herstellung und Verwendung von zwei weiteren Impfstoffen: Moderna und AstraZeneca. Die neu zugelassenen Impfstoffe werden dazu beitragen, die Impfungen zu beschleunigen. Japan hat mit den im Februar genehmigten Pfizer-Impfungen eine oder mehrere Impfstoffdosen an ungefähr 5 Millionen Menschen verabreicht. Die Regierung erwartet, dass die Impfung der rund 36 Millionen älteren Bevölkerung des Landes bis Ende Juli abgeschlossen sein wird, wenn die Spiele stattfinden sollen.

Mai 2021
Die Zahl der Infektionen, insbesondere in den Großstädten, nimmt rapide zu. Der seit Ende April in Tokio geltende Ausnahmezustand wurde um 20 Tage verlängert. Ein Ausnahmezustand gilt auch für die Präfekturen Osaka, Kyoto, Hyogo, Aichi und Fukuoka.

Die japanische Regierung besteht weiterhin darauf, dass die Olympischen Spiele fortgesetzt werden, obwohl jetzt bekannt ist, dass sie ohne Publikum stattfinden werden.

April 2021
Alles begann langsam, aber Japan macht jetzt Fortschritte bei der Einführung der Impfstoffe. Mittlerweile wurden fast 3 Millionen Impfstoffe verabreicht. Im April wurden Senioren ab 65 Jahren mit Impfstoffen behandelt. Diese Gruppe besteht aus ungefähr 36 Millionen Menschen. Japan wird zwischen Mai und Juni 100 Millionen Dosen des Pfizer-Impfstoffs erhalten, und mit Pfizer wurde eine zusätzliche Vereinbarung unterzeichnet, um sicherzustellen, dass das Land bis Ende September über ausreichende Impfstoffe für alle berechtigten Einwohner verfügt.

Februar 2021
Die japanische Regierung hat sich eine ausreichende Menge an Impfstoff gesichert, so dass die Impfung ab nächster Woche für die Mitarbeiter des Gesundheitswesens und anschließend für die älteren Bürger beginnen soll. (Quelle: Agentur Japan)

Nachstehend finden Sie eine Darstellung der aktuellen Situation gemäß unseren letzten Berichten:

- Interkontinentalflüge/Reisebeschränkungen
Gegenwärtig dürfen weder Reisende aus Deutschland noch Österreich oder der Schweiz, die sich in den letzten 14 Tagen hier aufgehalten haben, nach Japan einreisen. Es gibt aber weiterhin kommerzielle Flugmöglichkeiten zwischen Japan und Deutschland. Einschränkungen und Flugausfälle sind jederzeit möglich.

- Transport innerhalb Japans zur Zeit von Corona
In Japans Städten ist der öffentliche Nahverkehr nicht stark beeinträchtigt worden. Allerdings setzen die Fluggesellschaften weiterhin einen beträchtlichen Teil ihrer Inlandsflüge aus, während der Fernverkehr der Bahn im Allgemeinen nach regulären Fahrplänen funktioniert.

- Sehenswürdigkeiten und Freizeitgestaltung zur Zeit von Corona
In Japan hat das normale Leben wieder begonnen. Sehenswürdigkeiten, Vergnügungsparks und Einkaufszentren sind wie gewohnt geöffnet. Restaurants und Bars sind eingeschränkt geöffnet. Vor dem Betreten eines öffentlichen Raums muss eine Mundmaske getragen, die Hände desinfiziert und die Körpertemperatur gemessen werden.

Weitere Informationen zu Japan
OOffen
/Beschränkt
XGeschlossen

Status
- Grenzen / EinreiseX
- InterkontinentalflügeO
- InlandsflügeO
- Öffentliche VerkehrsmittelO
- Sehenswürdigkeiten
/
(Letzte Aktualisierung: 16-08-2021)

Reise nach Japan nach Corona

In der Zwischenzeit bauen wir unsere Rundreisen und Reise-Bausteine in Japan weiter aus und können es kaum erwarten, Ihnen unsere Möglichkeiten für einen Urlaub in Japan zu präsentieren. Wir werden Ihre Reise natürlich maßschneidern und Sie gerne mit Teilen aus unseren vielen originellen Erlebnis-Ausflügen überraschen. Unsere Reiseexperten helfen Ihnen gerne und erledigen alles für Sie.

Währenddessen in Japan:
Unsere Einheimischen, die Sie normalerweise während Ihrer Reise durch Japan treffen und die Sie bei unzähligen Aktivitäten begleiten, haben jetzt natürlich wenig zu tun. Wir haben sie gefragt, wie sich das Corona-Virus auf ihre täglichen Aktivitäten auswirkt und wie es ihnen geht. Wir möchten, dass sie hier zu Wort kommen:

Yoko - Lokale Gastgeberin für Kochworkshops in Osaka, Japan


“In der Hochsaison empfange ich mindestens einmal pro Woche Gäste von Dimsum in meiner Wohnung in Osaka. Wir gehen zusammen einkaufen und kochen bei mir zu Hause - oft eines meiner Lieblingsgerichte mit Wagyu-Rindfleisch. Nun, da keine Reisenden mehr nach Japan kommen, begann ich, online Englisch zu unterrichten. Mein ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt! Ich bin seit einiger Zeit Vollzeit-Kochlehrerin, sodass es momentan unmöglich ist, meine Arbeit zu tun. Ich versuche positiv zu bleiben und denke viel über einen Berufswechsel nach. Ich übe mein Englisch regelmäßig und experimentiere mit neuen Gerichten. Ich habe bereits meine ersten Online-Englisch- und Online-Kochkurse gegeben, also wer weiß, in welche Richtung es gehen wird!”

Mari - Lokale Gastgeberin für Kochworkshops in Tokyo, Japan


"Mein Name ist Mari und ich gebe Kochworkshops, Bentobox-Workshops und Brotback-Workshops für Dimsum. Es geht mir gut, und ich bleibe so viel wie möglich zu Hause. Tagsüber gehe ich nur zum Einkaufen nach draußen. Nachts gehe ich nach draußen, um zu laufen.

Seit dem Herbst 2017 habe ich nicht weniger als 22 Gäste von Dimsum bei mir zu Hause empfangen! Mir gefällt es so gut, weil es für Ausländer nicht einfach ist, das einheimische Leben in Japan wirklich gut zu erleben. Also gebe ich ihnen diese Möglichkeit. Sie lernen von mir, aber ich lerne sicher auch von ihnen! Ich stehe noch mit vielen Gästen in Kontakt.   

Wegen der Coronakrise sind nicht nur alle meine Workshops abgesagt worden, auch meine eigenen Reisen können nicht mehr stattfinden. Ich reise gerne und unternehme zum Beispiel regelmäßig Reisen nach Europa. Durch die Krise habe ich das alltägliche Leben, wie ich es gewohnt bin, so schätzen gelernt. Ich vermisse den Kontakt mit meiner Familie und meinen Freunden. Die derzeitige Situation in der Welt lässt mich viel nachdenken, und ich bin besonders dankbar für alles, was ich habe. Wir müssen uns gegenseitig schätzen und gut zueinander sein und keine Kriege mehr führen. Wir sehen, dass wir alle gegen eine solche Katastrophe völlig machtlos sind, und dann müssen wir alle stark sein.

Abgesehen von all diesen tiefen Gedanken, versuche ich positiv zu bleiben. Ich habe mehr Zeit zum Malen, Studieren und Brotbacken. Hoffen wir, dass bald alles besser wird, damit wir dorthin gehen können, wohin wir wollen, und natürlich auch wieder reisen können!”

Unser Japan-Reisespezialist

Japan ist ein Land voller Widersprüche, in dem sich alte Gebräuche so gut mit moderner Technologie vermischen. Ich liebe diese für uns so fremde Kultur mit Ihren eigenen Sitten. In Japan fühlt man sich völlig wohl, denn anders als in vielen anderen asiatischen Ländern wird von einem nichts erwartet, solange man sich an die Regeln hält. Es ist fast unmöglich, sich zu verlaufen, aber wenn Sie Hilfe brauchen, ist ein Japaner immer bereit, Ihnen zu helfen. Außerdem ist Japan ein kulinarisches Paradies. Die besonderen Gerichte schmecken köstlich und sind eine Augenweide. Eine Reise durch Japan ist immer faszinierend, manchmal verwirrend, aber immer unvergesslich.

Henk Koopmans - Reisespezialist Japan

Rundreisen Japan

Bereit nach Japan zu reisen? Unsere Reisespezialisten erstellen Ihre Reise 100% maßgeschneidert!

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps